Rewe Essingen: Das Auto während des Einkaufs laden

+
Sie haben die Ladesäule eingeweiht (v.l.): Bauhofleiter Günter Harsch, Bürgermeister Wolfgang Hofer, Rewe-Marktleiterin Sarah Brehmer und GEO-Geschäftsführer Tobias Koller

Zwei Ladepunkte gibt's nun in Essingens Ortsmitte. 

Essingen. Eine neue Stromtankstelle mit zwei Ladepunkten bietet nun eine Rundum-Versorgung mit Strom für E-Autos auf dem Rewe-Parkplatz in Essingen. Das teilt die Gemeindeverwaltung mit. In den ersten zwei Wochen hätten 52 Autos mehr als 600 kWh getankt, bilanziert die Verwaltung.

Mit der Ladesäule in Essingen sei der weiße Fleck auf der Landkarte der E-Ladesäulen jetzt endlich Geschichte, freut sich Bürgermeister Wolfgang Hofer. Errichtet worden sei die Ladesäule von der GEO (Gesellschaft für Energieversorgung Ostalb), diese betreibe die Anlage auch.  "Auf dem Rewe-Parkplatz waren umfangreiche Tiefbau- und Anschlussarbeiten notwendig, um die Ladesäule zu installieren", so die Verwaltung weiter.

"Ich bin sicher, dass die Ladesäule an diesem zentral gelegenen Platz viele Kunden haben wird“, sagte Rewe-Marktleiterin Sarah Brehmer. Zum Stromtanken, so GEO.Geschäftsführer Tobias Koller, gehöre ein einfaches Bezahlsystem. So könne man sich jederzeit deutschlandweit über eine App anmelden. Kunden der GEO könnten aber auch eine Tankkarte erhalten, erklärt Koller. Der Preis betrage 0,38 Euro pro Kilowatt Strom. Wer sich für E-Autos, Ladeinfrastruktur oder eine eigene Wallbox interessiert, erhält Infos beim GEO-Team unter Tel.: (07364) 96110. 

Zurück zur Übersicht: Essingen

Kommentare