Rewe-Markt öffnet nach langer Bauzeit wieder

+
Bürgermeister Wolfgang Hofer (Bildmitte) gratuliert im Beisein vieler Gäste Geschäftsführerin Geraldine Brehmer (mit Blumen) zur Wiedereröffnung ihres Marktes.
  • schließen

Was am Standort in der Ortsmitte investiert wurde und was sich geändert hat.

Essingen. Nach acht Monaten Bauzeit und zuletzt vier Wochen Schließung ist gestern der umgebaute Rewe-Markt in der Aalener Straße 10 wieder eröffnet worden. Ab Donnerstag früh kann dort wieder eingekauft werden.

„Hier ist mit Unterstützung vieler ein Schmuckstück entstanden und ich freue mich, dass alles so wunderbar geworden ist“, sagte Geraldine Brehmer in ihrer Begrüßung. Sie sei mit ihren Mitarbeitern dankbar, wieder loslegen zu können.

Bürgermeister Wolfgang Hofer sagte, es sei ein besonderer Tag und ein Riesenschritt für die Gemeinde. Er erinnerte an die Geschichte des Marktes, der der Gemeinde gehört. 2007 habe man überlegt, was tun mit dem Grundstück. Keine der Lebensmittelketten hatte mitten in den Ort gewollt, erst als die Gemeinde den Bau selbst erstellte, war Rewe bereit, sich hier anzusiedeln.

„Das war Risiko und es war die richtige Entscheidung“, ergänzt er. Jetzt habe man wieder 1,3 Millionen Euro investiert, um den Markt zu erweitern, zu modernisieren und zukunftsfähig zu machen.

Auch die Geschäftsführer der Essinger Wohnungsbau, die die Erweiterung und den Umbau ebenso wie die Erstellung für die Gemeinde erledigt hat, Horst Ilzhöfer und Lars Fischer, bezeichneten den Markt als Erfolgsgeschichte.

So werde sich auch der 300 Quadratmeter große Anbau wieder tragen, ebenso wie die Modernisierung mit energiesparenden Lichtquellen und Geräten, Unterflurcontainern und der Schaffung von Elektrotankstellen für PKWs und E-Bikes sowie die Erweiterung des Angebots.

„Die Entscheidung, in den Ort zu gehen, war damals goldrichtig und ist es immer noch“, ergänzte Frank Bieger von der Rewe-Group. „Auch wenn man damals skeptisch gewesen ist.“ Und das bestätige die lange Partnerschaft seit zwölf Jahren mit Geraldine Brehmer und der Gemeinde. Die 30 Mitarbeiter hätten zuletzt großes geleistet. „Auf die nächsten zwölf Jahre“, eröffnete er das Buffet. Jürgen Eschenhorn

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare