Schnelles Netz und mehr - was in Birkenteich alles entsteht

+
Drei Projekte werden in Birkenteich umgesetzt - es entsteht ein Nahwärmenetz, neue Wasserleitungen und Leerrohre für Glasfaser werden verlegt.
  • schließen

Die Landkreisverwaltung, die Gemeindeverwaltung und Birkenteicherinnen und Birkenteicher setzen in der Gemeinde insgesamt drei Projekte um. Kosten: 209 000 Euro.

Essingen-Birkenteich

Die Garage am Rand der Durchgangsstraße ist futsch. Die haben die Birkenteicherinnen und Birkenteicher in Eigenregie abgerissen. Stattdessen wächst dort nun ein Betonbunker in die Höhe. Dessen Innern wird in wenigen Wochen über und über gefüllt mit Hackschnitzeln sein. „Wir bauen gemeinsam ein Nahwärmenetz auf“, sagt Martin Bucher. Wir, das sind Martin Bucher und etwa 16 weitere Einwohnerinnen und Einwohner des Örtchens.

Die Gräben für die Leitungen sind zum Teil bereits freigelegt – und hier kommen Landkreisverwaltung und Gemeindeverwaltung mit ins Spiel. Die Arbeiten werden dafür genutzt, Leerrohre fürs Glasfasernetz und neue Wasserleitungen zu verlegen. „Glasfaser, Nahwärme, neue Wasserleitungen: Das wird die modernste Gemeinde im Kreis“, schwärmt Bürgermeister Wolfgang Hofer beim Spatenstich am Donnerstagmittag.

Er wisse nicht, wann das letzte Mal so viel in Birkenteich los war. Wer sich umsieht, muss im recht geben. Neben Traktoren stehen Baumaschinen auf den Straßen, Bauarbeiter werkeln am Hackschnitzellager und auf einer Wiese liegen Leitungen und Wasserrohre bereit zum Einbau.

Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten laut Bauamtsleiter Uwe Fänger Mitte bis Ende November. „Wir müssen wegen des Wetters Gas geben“, betont Fänger, der dankbar ist, dass der Breitbandausbau von der Bundesregierung im Rahmen des Weiße-Flecken-Programms gefördert wird. 40 000 Euro investiere die Gemeindeverwaltung in die Wasserleitungen. 47 000 Euro seien für den Breitbandausbau fällig – Fänger rechnet mit 90 Prozent Förderung. Der Ausbau der Nahwärme kostet die Birkenteicher, die für das Projekt eine GbR gegründet haben, 101 000 Euro, wie der Bauamtsleiter sagt. „Wir haben eine Förderzusage der KfW von 50 Prozent“, fügt Martin Bucher hinzu.

„Das Projekt sorgt dafür, dass die Dorfgemeinschaft wieder zusammenrückt“, sagt Bucher, der Gemeinde und Landkreis für die gute Zusammenarbeit dankt. Warum setzen die Einwohnerinnen und Einwohner das Projekt um? „Wir wollen CO₂ einsparen. Zudem ist uns regionales Heizen viel wert“, erklärt er.

  • Kurz erklärt
  • Was sind weiße Flecken? Das sind Gebiete, in denen es kein NGA-Netz gibt oder dieses in den kommenden Jahren nicht ausgebaut wird. Ein NGA-Netz ist ein Netz der nächsten Generation, das hohe Datenraten zu den Kundinnen und Kunden liefern kann.
  • Was ist Nahwärme? Nahwärme ist die Übertragung von Wärme durch ein Nahwärmenetz zwischen Gebäuden, wenn die Wärmeübertragung im Vergleich zur Fernwärme nur über verhältnismäßig kurze Strecken erfolgt. Mit der Nahwärme können Nutzerinnen und Nutzer ihr Haus heizen. Quellen: Quelle: atenekom, Bundesverband Geothermie
In Birkenteich wird alles fürs schnelle Internet vorbereitet.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare