So steht es ums Breitband in Lauterburg

+
Kabeltrommel Kabel Breitband

Glasfaser soll künftig bis in die Gebäude führen. Was Sie wissen müssen.

  • Über die Netcom BW
  • Die NetCom BW GmbH mit Sitz in Ellwangen wurde 2014 gegründet und ist eine Konzerngesellschaft der EnBW  Energie Baden-Württemberg AG. Mit ihren innovativen Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Datenkommunikation, Standortvernetzung, Telefonie und Services ist die NetCom BW eine anerkannte Größe im heimischen Telekommunikations- und IT-Markt. Zu den Kunden der NetCom BW zählen Privathaushalte, Industrie- und Gewerbebetriebe sowie kommunale Einrichtungen. Mit dem unternehmenseigenen Daten- und Sprachnetz per Lichtwellenleiter von rund 16 600 Kilometern, verfügt die NetCom BW über das zweitgrößte und modernste Glasfasernetz in Baden-Württemberg.

Essingen-Lauterburg.Im Essinger Teilort Lauterburg gab es in den vergangenen Wochen einige widersprüchliche Informationen zu den Themen Netzausbau und Internet. Vor allem die Kündigung der Kundenverträge durch den bisherigen Netzbetreiber sorgte mit Blick auf die künftige Breitbandversorgung zum Teil für Verunsicherung.

Für die Bürgerinnen und Bürger besteht zum jetzigen Zeitpunkt jedoch kein Grund zur Sorge, denn der Zugang zum Internet wird auch weiterhin gewährleistet. Hierzu liefen in den vergangenen Wochen Gespräche zwischen der Gemeinde Lauterburg und der NetCom BW GmbH. Das Ergebnis: Die EnBW-Tochter erklärte sich bereit, die gekündigten Kundenverträge ab April möglichst nahtlos weiter zu versorgen.

Anwohner, die bereits jetzt über einen fertiggestellten Glasfaserhausanschluss verfügen, können dabei künftig direkt mit Glasfaserprodukten der NetCom BW versorgt werden. Für alle anderen Haushalte besteht die Möglichkeit, übergangsweise per ADSL (d.h. über die Kupferleitung) Zugang zum Internet zu erhalten.

Die Gemeinde Essingen plant außerdem, den Ausbau der Netzinfrastruktur in Lauterburg im Rahmen des Bundesförderprogramms für „Weiße/Graue Flecken“ weiter voranzutreiben und möglichst alle Gebäude direkt per Glasfaser zu erschließen. Die hierfür notwendigen Förderanträge sollen in Kürze bei den zuständigen Stellen eingereicht werden, um möglichst noch im Frühjahr mit der praktischen Umsetzung beginnen zu können. Für die Anwohner wird die Anbindung an das Glasfasernetz dabei ohne zusätzliche Kosten erfolgen. Nach dem Abschluss der Arbeiten wird die NetCom BW – seit 2017 landkreisweiter Netzbetreiber aller mit Fördermitteln errichteten Glasfasernetze – auch hier den Netzbetrieb und damit die Breitbandversorgung übernehmen.

Alle Informationen rund um den Netzausbau und die künftige Breitbandversorgung erhalten die betroffenen Anwohner in Lauterburg in den kommenden Wochen auch noch einmal in einem persönlichen Anschreiben. Für Fragen steht außerdem auch der Kundenservice, Tel.: (0711) 3403-44040 der NetCom BW gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

Kommentare