Kommentar:

Transparent und gerecht?

+
Marcia Rottler

Marcia Rottler zum Thema Vergaberichtlinien

Dass nur Einheimische in Essingen bauen können, das ist nicht mehr zeitgemäß. Menschen von außerhalb tun einem Ort gut – sie bringen (im Idealfall) neue Idee ein und lassen die Gemeinde wachsen.

Es ist richtig, dass die Gemeindeverwaltung ein Punktesystem umsetzt. Wer etwa in Essingen arbeitet, hat nun eine Chance, dort auch zu wohnen.

Ja, das Vergabeverfahren wird transparenter, gerechter nicht unbedingt. Denn einige Fragen müssen gestellt werden: Ist es korrekt, dass Bewerber mit mehreren Kindern viele Punkte erhalten? Schließlich kann und will nicht jeder Nachwuchs bekommen. Ist es richtig, dass nur Menschen, die direkt in der Gemeinde ehrenamtlich aktiv sind, Punkte sammeln können? Auf diese Fragen gilt es in den kommenden Jahren Antworten zu finden und das Punktesystem gegebenenfalls anzupassen. Fest steht: Für Menschen, die keine Verbindung mit Essingen haben, bleibt es schwer, einen Bauplatz zu ergattern.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare