Wegen umgefahrener Ampel: zwei Tage Stau auf der B29 bei Essingen

+
Eine provisorische Ampel sorgt seit zwei Tagen für Stau auf der B29 bei Essingen. Am Donnerstag sollte der Berufsverkehr wieder flutschen.
  • schließen

Ein Senior hat am Montag eine Ampel umgefahren. Das Provisorium läuft nicht wie gewollt. An diesem Mittwoch soll es ausgetauscht werden.

Essingen. Auf der B29 im Baustellenbereich bei Essingen herrscht in beiden Fahrtrichtungen seit zwei Tagen wieder Stauchaos im Berufsverkehr. Dabei müsste es eigentlich "flutschen", sagt Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer. Grund für die Verkehrsbehinderungen ist eine provisorische Baustellenampel, die nicht so läuft wie gewollt, erklärt Frank Engelhart vom Baubüro in Mögglingen. Ein Senior habe am späten Montagabend eine Ampel "über den Haufen gefahren". Laut Polizei sei er von der Straße abgekommen, habe dabei eine Warnbake sowie eine Baustellenampel umgefahren, die mit einer weiteren Ampelanlage verbunden war. Die Ampel und ein Mast wurden mitgerissen. 

Durch die provisorische Ampel seien nicht alle Phasen abgedeckt, sagt Engelhart weiter. "Wir haben schon die Grünzeiten nachjustiert", weshalb es in Richtung Stuttgart wieder besser laufe. Im Laufe des Mittwochs soll das Provisorium wieder durch eine richtige Ampel ersetzt werden. Laut Engelhart habe man schon am Dienstag mit der neuen Ampel gerechnet. Am Donnerstagfrüh sollte es auf der B29 dann wieder möglichst staufrei zugehen.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Kommentare