Aktion zur Herbergsuche auf dem Härtsfeld

+
Das sind die Utensilien für die Kösinger Adventsaktion.
  • schließen

Was die Kösinger Kirchengemeinde St. Sola für die Vorweihnachtszeit geplant hat.

Neresheim-Kösingen. Eine besondere Aktion für den Advent startet an diesem Sonntag, 27. November in Kösingen. " Bei wem werden sie aufgenommen?", so lässt sich das "vorhaben" der Kirchengemeinde  St. Sola Kösingen überschreiben.  "Wir schicken zwei Krippenfiguren, Maria und Josef auf Reisen", erzählt Mesner Dino Kunick. Mit einem Reisetagebuch, einem Handy und einem Tee werden sie auf den Weg geschickt. Jede Nacht sollen Maria und Josef nun in Kösingen, Hohlenstein und Schweindorf eine Herberge finden.

"Los geht es ab dem ersten Adventssonntag - dann sind sie  unterwegs, Maria und Josef" freut sich Kunick über die der biblischen Herbergssuche nachempfundene Adventsaktion. Die beiden Figuren suchen eine Bleibe für eine Nacht und bitten um Unterkunft. Nichts sei vorher geplant. Und es seinen natürlich auch nicht die echten Maria und Josef aus der Weihnachtsgeschichte, meint er schmunzelnd.

Holzbox und Tee

Die  Krippenfiguren seien in einer schmucken Weihnachtsbox und wandern darin von Haus zu Haus. "In der Holzbox befinden sich auch Begleittexte für die ganze Familie, eine CD, um mit Kindern bekannte Adventslieder zu singen, und ein Tee für jedes Haus.

„Wie wäre das, wenn beide tatsächlich bei Ihnen anklopfen würden? Welchen Platz würden sie bekommen? Wo stellen Sie Maria und Josef bei Ihnen zuhause hin?", fragt der Mesner rhetorisch. Über was würden man mit ihnen reden? Welche Themen würden angesprochen, geht es ums Aufbrechen, Ankommen, Fremdsein oder die Heimat?

Heimat für eine Nacht?

Die Idee  erklärt Mesner Dino Kunick: „ Maria und Josef sollen für eine Nacht aufgenommen werden.“ Wer die beiden aufnimmt, wird gebeten, wenn möglich, ein Foto zu machen, von dem Ort, wo Maria und Josef die Nacht verbringen dürfen." Diese Bilder sollen dann an per Handynummer an Mesner Kunick geschickt werden. "Es entsteht dann auf Weihnachten eine Fotocollage, die aufzeigt, welchen Weg die beiden auf ihrem Weg zur Krippe gegangen sind", so Kunick weiter. Das Reisetagebuch, das mitwandert, soll die einzelnen Stationen dokumentieren.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, der melde sich bei Dino Kunick, Tel. (07326) 964569

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare