CDU Ebnat wählt neue Vorsitzende

+
Dr. Sarah Schmid-Nürnberg
  • schließen

Sarah Schmid-Nürnberg folgt auf Manfred Traub nach dessen Austritt aus der Partei.

Aalen-Ebnat. Der CDU-Ortsverband Ebnat hat eine neue Vorsitzende gewählt. Bei der Jahreshauptversammlung sprachen sich die Mitglieder einstimmig für Dr. Sarah Schmid-Nürnberg aus. Das teilt die Aalener CDU auf ihrer Homepage und in den sozialen Medien mit. Die Ortschaftsräte Uwe Grieser und Stefan Spiller wurden einstimmig als Stellvertreter gewählt. Daniela Weber wurde als Schatzmeisterin wiedergewählt. Beisitzer sind Manfred Klopfer, Viktor Schill und Johannes Mailänder. Kassenprüfer sind Johann Hoffer und Davor Prosinecki.

Der Ortsverband musste sich um die Nachfolge des bisherigen Vorsitzenden Manfred Traub kümmern, nachdem dieser aus der CDU ausgetreten war. Für diesen Schritt hatte er sich im Oktober entschieden, um einem Parteiausschlussverfahren zuvorzukommen. Der CDU-Kreisverband wirft im parteischädigendes Verhalten vor, weil er nach den Querelen um Inge Birkholds verhinderte OB-Kandidatur aus der CDU-Fraktion im Gemeinderat ausgetreten war.

Dem neuen Ebnater Vorstandsteam ist es laut CDU-Homepage ein besonderes Anliegen, „Manne Traub für seinen jahrzehntelangen Einsatz für Ebnat zu danken.“ Sarah Schmid-Nürnberg wird so zitiert: „2023 gibt es viel zu tun: Wir wollen aktuelle Themen vor Ort wie die Ansiedlung von Zeiss oder bezahlbares Bauen aufgreifen und eine starke Mannschaft für die Kommunalwahl 2024 zusammenstellen“. Grußworte sprachen Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle und Landtagsabgeordneter Winfried Mack.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare