Bankautomaten-Sprengung: Bis zu einer Tonne Gewicht und wie es für die Kunden jetzt weitergeht

+
Der Bankautomat in der Sparkasse Ebnat wurde in der Nacht zum 26. November 2021 gesprengt. Alle Fenster wurden dabei herausgeschleudert. Die Bankfiliale ist aktuell geschlossen.
  • schließen

Gespräch mit Sparkassen-Sprecher Holger Kreuttner über die Sicherheit von Automaten.

Aalen-Ebnat. Von den Tätern, die in der Nacht auf den 26. November den Bankautomaten in der Sparkassen-Filiale in Ebnat gesprengt haben, fehlt weiterhin jede Spur. Die Löcher im Erdgeschoss durch die herausgesprengten Fenster wurden bereits am Freitagnachmittag mit Holzverkleidungen abgedichtet. Für die Kunden zeichnet sich eine schnelle Lösung ab. Ein Interview mit dem Sprecher der Kreissparkasse Ostalb, Holger Kreuttner.

Holger Kreuttner

Unbekannte Täter haben am Freitag den Geldautomaten in ihrer Filiale in Ebnat gesprengt. Gibt es eigentlich Videoaufnahmen von der Tat?

Holger Kreuttner: Ja, die gibt es. Alle SB-Bereiche unserer Filialen sind videoüberwacht. Der Polizei liegen diese Aufnahmen aus Ebnat selbstverständlich vor.

Wie ist denn so ein Automat aufgebaut? Die Täter haben doch nicht das komplette Gerät aus der Bank gezogen, oder?

Aus versicherungsrechtlichen Gründen dürfen wir hierzu keine Angaben machen, außerdem auch aus Gründen der Sicherheit und Prävention. (Anmerkung der Redaktion: Auf der Internetseite der Sparkasse heißt es: „Alle Geldautomaten bestehen aus Metall oder Kunststoff. Der Tresor im Inneren ist mehrlagig aus Stahl und Mineralverbund gearbeitet. Je nach Bauart kommt man so auf 500 bis 1000 Kilogramm Gewicht." Im Innern des Bankautomaten-Tresors befinden sich zudem Geldkassetten mit den Geldscheinen.)

Wie viel Geld ist denn in so einem Automaten?

Auch hier verbieten uns versicherungstechnische Gründe eine Angabe.

Sie sagten, die Scheine seien mit unsichtbarer Farbe markiert. Dann müssten ja alle Scheine aus dem Automaten markiert sein. Ist das so?

Die Farbe oder Tinte solcher Sicherungssysteme ist nicht unsichtbar, sondern im Gegenteil „sehr sichtbar“ und vor allem unlöslich. Ausgelöst wird dieser Sicherungsmechanismus nur bei einem Diebstahl beziehungsweise einer mutwilligen Beschädigung oder Zerstörung des Automaten, nicht bei einer regulären Geldabhebung.

Gibt es schon eine Lösung für die Bürger aus Ebnat und Waldhausen?

Mit Unterstützung der Kollegen von der VR-Bank Ostalb arbeiten wir kurzfristig an einer SB-Lösung für die Kundinnen und Kunden unserer Filiale Ebnat. Bargeldabhebungen am Geldautomaten der VR-Bank in Ebnat sind dann auch mit der roten Sparkassen-Karte der Kreissparkasse Ostalb ohne das sonst übliche Entgelt bei der Nutzung „fremder“ Geldautomaten möglich. Ansonsten bieten wir unsere Kundenberatung mit den drei Beraterinnen, die normalerweise in der Filiale Ebnat arbeiten, vorübergehend in der Hauptstelle Aalen oder in der Filiale Unterkochen an.

Der Bankautomat in der Sparkassenfiliale in Ebnat wurde am 26. November, um 3.30 Uhr gesprengt. Die Filiale wurde völlig zerstört. Durch die Wucht der Detonation wurde auch ein Stück der Außenwand herausgebrochen.

Zurück zur Übersicht: Ebnat

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare