Bauunternehmen Traub spendet 5000 Euro

+
Bei der Spendenübergabe: Franz Traub und Günter Schönherr (re.). 5000 Euro gehen an soziale Projekte.

Das Unternehmen setzt die Tradition fort. Diese Projekte werden mit der Spende unterstützt.

Aalen-Ebnat. „Wir wollen unsere gute Tradition gerade in einer schwierigen Zeit gerne fortsetzen“, erklärten Diplom-Ingenieur Franz Traub und Günter Schönherr namens der Geschäftsleitung. 5000 Euro spendete die Firma Traub an soziale Projekte. Coronabedingt fand die Spendenübergabe im Hause Traub im kleinen Kreis statt. Nicht minder groß sei die Freude der Adressaten gewesen, so die Geschäftsführer unisono, die im Detail auf die Verteilung der Spendengelder eingingen.

Projekt Kinderarmut: Mit 2000 Euro wurde das Projekt Kinderarmut“ bedacht. Mit diesem Projekt wird Kindern aus finanzschwachen Familien der Beitritt zu Vereinen ermöglicht, um nicht nur Sport, sondern auch Gemeinschaft und Teilhabe zu ermöglichen. Die Aktion wird über den Sportkreis durchgeführt und auch abgerechnet. Alle Vereine des Sportkreises melden die Neu-Eintritte der Drei- bis Sechsjährigen, auch als Teil der Familie, dem Sportkreis und erhalten den Beitrag fürs erste Jahr 2022 erstattet. Weitere Gelder sammelt das Projekt Kinderarmut über Sponsoren, die die Beiträge dem Sportkreis zur Verfügung stellen. „Wir leisten unseren Beitrag, damit Kinder nicht vom Vereinsleben ausgeschlossen werden“, erklärte Franz Traub.

Förderverein Gartenschule: 1500 Euro wurden dem Förderverein der Gartenschule Ebnat für die Beschaffung von Pausenspielgeräten zugesprochen. „Gemeinsam mehr erreichen“, hat sich der Förderverein auf seine Agenda geschrieben.

Schon mehrmals hat sich das Bauunternehmen Traub für die Unterstützung der Lernmöglichkeiten in der hiesigen Gartenschule finanziell eingesetzt und auch zur Umsetzung verschiedener Projekte beigetragen. Auch die Bereitstellung von iPads für den Umgang mit digitalen Medien hatte der Förderverein auf den Weg gebracht. Die jetzige Spende aus dem Hause Traub soll in Absprache mit der Schulleitung für Tischtennisschläger, Bewegungsspiele und für weitere Fahrzeuge für die aktive Pause eingesetzt werden.

Naturschutzgruppe Vorderes Härtsfeld: Seit 1992 hat sich die Naturschutzgruppe zur Aufgabe gemacht, wertvolle Biotope, Naturschutzgebiete und Naturdenkmale zu erhalten sowie Lebensräume für eine möglichst große Artenvielfalt zu schaffen. Mit der Spende in Höhe von 1500 Euro will man nun ein Feuchtbiotop wiederherstellen, das in den vergangenen Jahren trockengefallen ist und umfangreich saniert werden muss. Franz Traub und Günter Schönherr würdigten den facettenreichen Einsatz für die heimische Natur und die florierende Jugendarbeit in der Naturschutzgruppe Vorderes Härtsfeld. Erfreulich sei auch der enge Austausch mit der Gartenschule.

Zurück zur Übersicht: Ebnat

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare