Für ein würdiges Leben bis ans Ende

+
Symbolfoto: pixabay
  • schließen

Was Hospiz-Arbeit bedeutet, was der ökumenische Hospizdienst Aalen und das Maja-Fischer-Hospiz in Ebnat leisten. Aktionstage im Oktober in Aalen und Ebnat.

Aalen-Ebnat

Zeit nehmen, Zeit schenken, Zeit für Menschen - so lautet die Philosophie des Maja-Fischer-Hospizes im Samariterstift Ebnat, das am vor gut vier Jahren nicht zuletzt auch durch die großzügige Unterstützung der Aalener Namensgeberin Maja Fischer seinen Betrieb aufgenommen hat. Hospizarbeit ist wichtig: Das sagt nicht nur Christoph Rohlik. Der Regionalleiter Altenhilfe der Samariterstiftung beleuchtet die Einrichtung exemplarisch, die mit ihren acht Einzelzimmern den Hospiz-Gästen eine ganzheitliche und individuelle Betreuung bietet. Mit am Tisch beim Pressegespräch ist auch Xaver Stark, Vorsitzender des ökumenischen Hospizdiensts in Aalen. Das Maja-Fischer-Hospiz kooperiert engmaschig mit dem ökumenischen Hospizdienst.

Weshalb gehen die beiden gerade jetzt in die Öffentlichkeit? Am kommenden Samstag, 9. Oktober, ist Welthospiztag. Dieser Tag soll die Aufmerksamkeit für hospizliche und palliative Belange auf internationaler Ebene erhöhen.

Welthospiztag am 9. Oktober

Er findet traditionell seit 2005 am zweiten Samstag im Oktober statt. Auch in Aalen rückt der Welthospiztag erneut das Thema in den Fokus, das sonst weniger gegenwärtig ist, in der Gesellschaft aber ein wichtiger Anker ist und großes ehrenamtliches Engagement bedarf. „In Würde leben bis zum Schluss“, sagt Xaver Stark über die Zielsetzung der Hospizbewegung.

So sind ökumenischer Hospizdienst und Maja-Fischer-Hospiz zum Welthospiztag am kommenden Samstag von 7 Uhr bis 12 Uhr mit einem Stand auf dem Aalener Wochenmarkt präsent, um einer breiten Öffentlichkeit die Zielstellung der Arbeit nahezubringen, bei der Selbstbestimmung und ein würdevolles Leben und Sterben im Mittelpunkt stünden.

Doch damit nicht genug: Am Dienstag, 12. Oktober, wird in Ebnat ein Trauerweg eingeweiht, der vom Schützenhaus zur Kapelle „Maria Eich“ führt.

Neuer Trauerweg in Ebnat

Zwei qualifizierte Kräfte stehen für die aktive Trauerbegleitung zur Verfügung. Beim Gehen fällt es vielen Menschen leichter, sich zu öffnen. Statt eines Gesprächs in Räumen treffe man sich in der Natur. Der Trauerweg ist öffentlich. Auch der ökumenische Hospizdienst bietet eine Trauerbegleitung an; Treffpunkt der Parkplatz am Waldfriedhof, ergänzt Xaver Stark.

Weiter auf der Agenda des engagierten Vereins steht am Sonntag, 24. Oktober; ein ökumenischer Gedenkgottesdienst in der Kirche Peter und Paul auf der Heide in Aalen. Die kirchliche Feier richte sich, so Stark an all jene Menschen, deren Angehörigen der ökumenische Hospizdienst begleitet habe.

Hospiz und das Engagement

Christoph Rohlik erläutert Details zur Hospiz-Arbeit in Ebnat. „Mitarbeiter betreuen die Gäste rund um die Uhr multiprofessionell und interdisziplinär.“ In diesem Team integriert seien Pflegekräfte, Sozialpädagogen, Seelsorger, Psychologen und Hauswirtschaftskräfte, fügt Heimleiterin Petra Stöcker hinzu. Einen hohen Stellenwert hätten Zuwendung, Betreuung und die Beratung von Angehörigen, erklärt Xaver Stark.

Sowohl der ökumenische Hospizdienst wie auch das Maja-Fischer-Hospiz seien aufs ehrenamtliche Engagement angewiesen. „Wir sind im Ehrenamt gut aufgestellt“, sagt Christoph Rohlik. Als Ehrenamtskoordinatorin fungiert etwa Katja Rupprecht. Sie ist für die Qualifizierungskurse im Maja-Fischer-Hospiz verantwortlich. Die Zahl von 20 Ehrenamtlichen für acht Hospizgäste sei eine gute Ausstattung.

Christoph Rohlik und Xaver Stark betonen nachdrücklich die Bedeutung der Betreuung von trauernden Angehörigen. Diese dürften im Angesicht sterbender Menschen nicht außer Acht gelassen werden.

Spenden für die Hospizarbeit

Fünf Prozent der jährlichen Betriebskosten müssen beim Maja-Fischer-Hospiz über Spenden abgewickelt werden. Aber auch der ökumenische Hospizdienst freut sich über Zuwendungen oder eine Mitgliedschaft.

Spendenkonto

Aalener Hospiz-Stiftung, KSK Ostalb IBAN: DE89 6145 0050 1001 0946 43, Kennwort: Maja-Fischer-Hospiz

Zurück zur Übersicht: Ebnat

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare