Nordumfahrung Ebnat: So steht es um den östlichen Knoten

+
Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt.
  • schließen

Die Arbeiten an der Nordumfahrung des Aalener Ortsteils laufen. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrsschilder gesetzt. Wann alles fertig ist und wie viel die neue Straße kostet.

Aalen-Ebnat

Auf der neuen Nordtangente rollen bereits Fahrzeuge an Ebnat vorbei. Doch am östlichen Knoten, der Kreuzung, wo sich die Straßen aus Elchingen, Ebnat und Waldhausen treffen, wird noch gearbeitet. Es ist der vierte Bauabschnitt für die Ortsumfahrung des Aalener Teilorts. Die Umleitung nach Elchingen und zur Autobahn A7 ist ausgeschildert. Nur zwischen Ebnat und Waldhausen läuft der Verkehr - über die neue, lang ersehnte Umgehungsstraße. Wenn alles nach Plan läuft und das Wetter mitspielt, soll Mitte Dezember - das Regierungspräsidium nennt den 17. Dezember - die gesamte Umfahrung mit allen Anschlüssen fertig sein.

Derzeit setzen die Bauarbeiter die Fundament für die Verkehrszeichen und die Lichtsignalanlange. Vorarbeiter Timo Geiß sitzt auf dem Bagger; sein Kollege Jan Lacko steht in der Baugrube. Die beiden erledigen Erdarbeiten, dort wo künftig Ampel und Hinweisschilder den Verkehr steuern. In den ausgebaggerten "Schacht" werden Betonteile versenkt, in denen die Masten für Ampel und Schilder gestellt werden. Die Hinweistafeln sind übrigens schon fertig. Und die Haken, an denen sie später aufgehängt werden, liegen unweit am Straßenrand bereit. Wegen der herbstlichen Temperaturen und Niederschläge arbeiten die Männer mit Betonfertigteilen. Bis dahin ist der kleine Bautrupp im Zeitplan.

Doch damit nicht genug. Im vierten und letzten Bauabschnitt muss noch einiges erledigt werden, auch wenn bereits am östlichen Knoten die künftige Verkehrsführung deutlich sichtbar ist. Was dort fehlt, ist etwa der Asphalt auf der Fahrbahn.

"Die Arbeiten für die neue Fahrbahndecke sollen voraussichtlich nächste Woche beginnen", sagt die Sprecherin des Regierungspräsidiums (RP) Lisa Schlager zu den Plänen des RPs - mit einer Einschränkung: sofern das Wetter mitspielt. Will heißen, dass es weder zu kalt noch zu nass sein darf. Besonders die vier Zentimeter Fahrbahn-Feinschicht verträgt keinen Frost.

Zu den Restarbeiten auf der Umgehung zählen, wie Lisa Schlager mitteilt, zudem die Straßenmarkierung und die Leitplanken, die installiert werden müssen. Des Weiteren werden sogenannte straßenbegleitende Wirtschaftswege, mit denen die Felder erschlossen werden, angelegt beziehungsweise erweitert.

Wird Versprechen gehalten?

Was das alles kostet? 6,7 Millionen Euro- Und die werden, laut Regierungspräsidiumssprecherin auch aktuell eingehalten. Und noch eines wollen die Verantwortlichen halten: Das Versprechen, das bei einem Ortstermin im Juli 2020 gegeben wurde, dass die Fertigstellung offiziell gefeiert werde. "Bund und Land planen einen Termin für Dezember mit geladenen Gästen", heißt es in Stuttgart.

Die Arbeiten für die neue Fahrbahndecke sollen voraussichtlich nächste Woche beginnen."

Lisa Schlager , Pressesprecherin des Regierungspräsidiums

Mehr zum Thema:

Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt. Zur Orientierung: rechts gehts nach Ebnat; die Fahrzeuge kommen aus Richtung Waldhausen und biegen a
Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt. Zur Orientierung: rechts geht's nach Ebnat; die geschotterte Straße im linken Bild-Drittel führt nach
Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt.
Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt.
Die Arbeiten am östlichen Knoten der Nordumfahrung Ebnat gehen voran. Derzeit werden die Fundamente für die Ampelanlage und die Verkehrszeichen gesetzt. Zur Orientierung: rechts geht's nach Elchingen; links auf die Nordumfahrung.

Zurück zur Übersicht: Ebnat

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare