Ebnats Kinderfestumzug in fröhlicher Gemeinschaft

+
Auch die Kindergärten machen mit beim Kinderfest in Ebnat.
  • schließen

Kindertagesstätten und Gartenschule freuen sich, nach der Pandemie endlich wieder feiern zu dürfen.

Aalen-Ebnat.  Als Rektorin Nicole Zoller den „Massenchor“ zum Ebnater Kinderfestlied aufruft, schwappt die Stimmung  über. Kurze Stärkung und ein Getränk, dann beginnt der Run auf die Spielstraße auf dem Alten Sportplatz. Wohltuend sind die kurzen Ansprachen von Ortsvorsteher Manfred Traub und Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann zur offiziellen Eröffnung.

Proppenvoll ist die Kirche

Traub sagt: „Dieser Tag gehört Euch, Ihr habt uns einen ganz tollen Umzug geboten.“ Recht hat der Mann, wie schön kann doch Kinderfest in froher Gemeinschaft auf dem Dorf sein. Alle ziehen mit. Das beginnt schon beim Kinderfest-Gottesdienst in der Kirche mit Pater Albert Kanaan.  Proppenvoll ist das Gotteshaus und richtig lebendig wird es, als Lehrerin Andrea Pokorny die Geschichte von den bunten Vögeln liest und fünf Piepmätze in leuchtenden Farben Gemeinschaft leben. Vom Bauern gibt's Korn für gemeinschaftlichen Chorgesang, bei Solo-Auftritten ist nichts zu ernten. Fazit: Aus der Verschiedenheit ist Großes geworden.

Pater Albert unterstreicht dies mit der Lesung aus dem Johannes-Evangelium: Das Gebot, einander zu lieben, miteinander Freude teilen, einander helfen und respektvoll miteinander umgehen.

Angeführt wird dann der Umzug vom Musikverein Unterkochen mit Dirigent Werner Wohlfahrt an der Spitze. Die Unterkochener leisten dankenswerter Weise Nachbarschaftshilfe für den ortsansässigen Musikverein. Schöne Choreografien haben sich die Kindertagesstätten und die Lehrkräfte der Gartenschule ausgedacht. „Klasse-Kinder-Ketten“ heißt deren Motto und es werden bekannte Märchen wie der Rattenfänger von Hameln, die Bremer Stadtmusikantenoder oder die Sieben Schwaben ins Bild gezaubert.

Schöne Geste am Rande

Die Kiddies der Kindergärten lieben es auch bunt, zum Beispiel als Blumenkinder oder als „Wasser-Marsch-Truppe“ und die Kunstrad-Freaks servieren Akrobatik. Dicht gedrängt stehen die begeisterten Zuschauer in den Straßen. Schöne Geste am Rande: Das Samariterstift hat Stühle für die Bewohnerinnen und Bewohner vorbereitet, damit diese auch in den Genuss des Umzugs kommen können. Alt und jung beisammen – auch das ist Gemeinschaft. Der Wettergott hat das Vorzeige-Kinderfest belohnt. Alles hat gepasst.

Mehr Bilder vom KInderfest online auf www.schwaepo.de

Endlich wieder Kinderfest in Ebnat!
Angeführt wird der Umzug vom Musikverein Unterkochen.
Der Rattenfänger von Hameln zog mit durch die Straßen.
Auch die Kleinsten waren mit von der Partie.
Ein Balaceakt auf dem Kunstrad.
Auch die Bremer Stadtmusikanten waren mit von der Partie.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare