Kommentar:

Ein Musikfest als Gewinn für alle

+
aki

Ulrike Schneider über Neresheim, die Kultur und wachsendes Renommee

An diesem Wochenende blickt ganz Baden-Württemberg nach Neresheim. Dort steigt bekanntlich das Landesmusikfestival 2021 mit hochkarätigen Konzerten und vielen tausend Gästen. Die kleine Härtsfeldstadt hat sich gemacht. Auch dank Bürgermeister Thomas Häfele. Doch es ist nicht sein Verdienst allein, dass sich was tut. Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler sind solche Veranstaltungen nicht machbar. Nach „Neresheim blüht“ folgt nun an diesem Wochenende ein weiteres Glanzlicht, das zum kulturellen Renommee der Stadt beiträgt, weit über Ostwürttemberg hinaus. Und das ist gut so. Gerade in diesen pandemischen Zeiten, in denen die Bürgerinnen und Bürger sowie die Kulturschaffenden von solchen Veranstaltungen profitieren. Sie bringen Lebensqualität. Und dass die in Neresheim auf hohem Niveau bleibt, dafür gibt es beste Aussichten – mit dem Kulturherbst im Oktober, mit Konzerten in der Abteikirche und schließlich auch mit den Heimattagen Baden-Württemberg 2023. Weiter so!

Zum Artikel: Landes-Musik-Festival 2021 startet

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL

Kommentare