17-jähriger Motorradfahrer nach Unfall bei Elchingen lebensgefährlich verletzt

+
Symbolfoto

Die Kreisstraße zwischen Elchingen und Hohenlohe war am Dienstagabend voll gesperrt.

Elchingen. Auf der Kreisstraße zwischen Elchingen und Hohenlohe hat sich am Dienstagabend gegen 18.10 Uhr ein Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto ereignet. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wurde der Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt.

Der 17-Jährige Motorradfahrer fuhr auf der Kreisstraße von Elchingen in Richtung Hohenlohe, kurz hinter Elchingen hielt er in einer Linkskurve nicht die rechte Fahrbahnseite ein, was ein 26-Jähriger, der mit seinem Auto in Richtung Elchingen fuhr, erst sehr spät erkennen konnte. Der 26-Jährige versuchte noch dem Leichtkraftrad auszuweichen, in dem er auf die linke Fahrbahnseite lenkte. Es kam dennoch zu einer Kollision und der 17-Jährige stürzte. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 26-jährige Autofahrer und seine 32-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung war die Kreisstraße gesperrt. Sie konnte gegen 21 Uhr wieder freigegeben werden.

.

Zurück zur Übersicht: Elchingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare