Feiern mit „lecker Futter und cooler Mucke“

+
Viele Besucherinnen und Besucher strömen in Neresheims Innenstadt. Die Palettenlounge beim Café Meyer ist zu den Konzerten gefragt. Fotos: je
  • schließen

Das zweite Straßenfest lockt viele Besucherinnen und Besucher in Neresheims Innenstadt.

Neresheim. Ein Anziehungspunkt für Besucherinnen und Besucher vom Härtsfeld und darüber hinaus war am Freitag und Samstag das zweite Straßenfest in Neresheim. In der Innenstadt startete das kleine und feine Fest bei weitgehend gutem Wetter unter dem Motto „Lecker Futter und coole Mucke“.

„Fischfutter“ und Fladen

Am Freitag waren die Biergarnituren in der Hauptstraße nach zunächst zögerlichem Beginn dann bald besetzt und viele Besucher nutzten das Angebot an Speisen und Getränken und trafen sich mit Bekannten zu einem gemütlichen Abend. Drei Foodtrucks, zwei Eis- und Süßigkeitenstände und einige Getränkestände boten allerlei Leckeres zum Genießen. So gab es bei den „Fladen-Piraten“ aus Nördlingen Speisen mit den verheißungsvollen Namen wie „Fischfutter“, „Rosettenfeuer“, weil extra scharf, „Kombüsenfutter“ oder „Auf'Z Maul“, die Variation mit Maultaschen und Speck. Und die vier jungen Leute hatten in ihrem Truck viel zu tun. Gleich gegenüber konnte man leckere Weine und Schorle kaufen. 

Sehr gefragt waren die leckeren Burger-Varianten, die es im „Fusion-Food-Truck“ gab. Verena Kopperstein aus Neresheim servierte gemeinsam mit ihrem Team frische Burger, auch hier bildeten sich immer wieder kleinere Warteschlangen aufgrund der Nachfrage.  Nebenan gab's Süßigkeiten und Eis. An weiteren Ständen wurden italienische und marokkanische  Speisen sowie leckere Kaltgetränke in vielen Variationen angeboten.

In der Marktstraße bewirtete das Café Meyer, hatte dort dazu einen großen Getränkestand aufgebaut und bequeme Sitzgelegenheiten aus Paletten. Auch sie waren schnell belegt, boten sie doch einen hervorragenden Blick auf die Bühne, auf der später zunächst das Rock-Quintett „Fight Club“ aus Regensburg spielte. Natürlich stilecht in der in den 1980er-Jahren angesagten Kleidung. Ihr flotter Rock-Pop sorgte schnell für gute Stimmung. Danach spielte die italienische Band „Skassa Punka“ rockige Töne. Die Veranstalter, Stadt und „Fladen-Piraten“, und die weiteren Standbesitzer zeigte sich mit der Resonanz am Freitag letztlich sehr zufrieden.

Am Samstag begann das Fest bereits um die Mittagszeit. Bei gutem Wetter füllte sich das Gelände wieder, Speisen und Getränke waren gefragt, unterbrochen allerdings durch ein Gewitter. Die Bands „Hard Kickin“ mit Cover-Rock und „nuju“ aus Italien mit Folk-Polka sorgten am Abend für Unterhaltung.

Blühendes Neresheim - die weiteren Aktionen

Die Aktion „Blühendes Neresheim“ startet in diesem Jahr zum dritten Mal.

Im Stadtgarten gibt's einen Skulpturenpfad und ein Märchenpfad führt durch Neresheims Innenstadt. „Tatort Neresheim“ heißt die Sonderausstellung, die bis 18. September immer sonntags im Heimatmuseum zu sehen ist.

Die Faschingsfreunde organisieren am Samstag, 10. September, ab 18 Uhr eine italienische Nacht. 

Burger in vielen Varianten gibt's im „Fusion Food Truck“.
„Fight Club“ aus Regenburg sorgen am Freitag mit flottem Rock für gute Stimmung.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare