Gartenträume auf Burg Katzenstein

+
Das Ambiente der alten Stauferburg bietet das perfekte Ambiente für eine Ausstellung mit hoher Qualität.

Auf dem Härtsfeld bei Dischingen war am Wochenende erstmals ein faszinierender Markt rund um Kunst, Kultur und Garten – wie sonst auf Schloss Kapfenburg – zu erleben.

Dischingen

Über 60 Aussteller aus ganz Süddeutschland und von Beginn an gut besucht: Erstmals hat "SDZ-Events" auf Burg Katzenstein bei Dischingen "BurgGartenTräume" wahr werden lassen und damit dort den Kunsthandwerkermarkt am ersten Oktoberwochenende abgelöst. "Wir erwecken hier das Ganze zu neuem Leben, haben die Qualität stark aufgewertet und sind stolz, wie toll alles angelaufen ist", freuen sich Wolfgang Grandjean und Gabriela Stegmaier vom Veranstalter über die "Schwesterveranstaltung" zu den beliebten "SchloßGartenTräumen" auf der Kapfenburg.

Praktisch ausgebucht, natürlich streng nach Coronabedingungen, sind auch die Ausstellungsflächen. "Leider müssen wir ebenfalls coronabedingt Menschenansammlungen vermeiden", erläutert Grandjean weiter. Soll heißen: Auf kleinen Zusatzevents mit Musik, Kunst und Ähnlichem musste leider verzichtet werden. Trotzdem gab es natürlich das gewohnte kulinarische Angebot der Burg ergänzt durch Küche und Grill im Stadl.

Gut die Hälfte der Aussteller war auch auf der Kapfenburg dabei. Etwa Mario Angelucci mit seinen Olivenölen und italienischen Spezialitäten: "Für die erste Veranstaltung ist das richtig toll. Das Interesse der Besucher ist da und bin zuversichtlich für die Zukunft."

Zum ersten Mal "überhaupt in dieser Ecke" ist dagegen Traude Förstner aus Reutlingen, die an ihrem Stand "selbst kreierten und gemachten" Gold- und Silberschmuck anbietet. Ihr Stand ist "indoor" im "Palas" und steht visuell perfekt arrangiert vor dem alten Mauerwerk. "Das Ambiente ist toll hier und die Organisation sehr in Ordnung", sagt sie. Ähnlich sind auch die Stimmen an den anderen Ständen.

Eine kleine "unrepräsentative" Umfrage unter den Besuchern ergibt: Man ist zufrieden bis sehr zufrieden mit dem Angebot, der Vielfalt und der Qualität. Hervorgehoben werden die gute Möglichkeit zu längeren Gesprächen und die Freundlichkeit der Aussteller.

Die Burgherren Georg und Roswitha Walter sitzen gut gelaunt und im Eingangshäuschen zur Burg. "Wir hätten uns in diesem Jahr schwergetan, das selbst auf die Beine zu stellen. Jetzt feiern wir heute unseren 40. Hochzeitstag und als G‘schenkle gibt es die BurgGartenTräume. Aber ein wenig nervös sind wir trotzdem", lacht Roswitha. "Uns würde es gefallen, könnten wird das so weitermachen", sagen die beiden und ergänzen abschließen: "Man muss halt lernen, mit der Burg umzugehen. Wenn man sich ihr unterordnet, dann klappt es".

Das Ambiente der alten Stauferburg bietet das perfekte Ambiente für eine Ausstellung mit hoher Qualität.
Die Damen stöbern in Deko-Artikeln. Das kann dauern bei der großen Auswahl.
Schräge Vögel gab es auch haufenweisen.
So bunt wie der Herbst ist das Angebot bei den "BurgGartenTräumen" von SDZ.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL

Kommentare