Große Erleichterung für das Team des Baubetriebshofs durch neues Mini-Fahrzeug

  • Weitere
    schließen
+
(v.l.) Kevin Buck vom Autohaus Eggert, Bürgermeister Thomas Häfele, Fahrer Jan Dietrich und Andreas Löffler, der Leiter des Baubetriebshofes Neresheim.

Bauhof „Der kommt halt überall hin“, erläutert Andreas Löffler, Leiter des Bauhofs Neresheim, die Entscheidung der Stadt für ein auf den ersten Blick recht kompakt erscheinendes Elektrofahrzeug der Marke „Tropos Motors“. Kennt der Laie kaum, ist aber gerade absolut am Puls der Zeit, wenn es um Fahrzeuge für bestimmte Einsatzzwecke geht. Der Hintergrund:

Bisher mussten die Mitarbeiter des Bauhofs vor Friedhöfen, Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen oder Plätzen ihr größeres Fahrzeug abstellen und dann Gießkannen, Gerät, Werkzeug oder Ähnliches reintragen. Jetzt kommt zum Beispiel Fahrer Jan Dietrich bequem mit seinem neuen Kleinwagen überall hin und kann schnell Mülleimer leeren, gießen, Brunnen kontrollieren. Rund 260 Kilometer kommt man mit einer Batterieladung weit. Das reicht locker für einen Tag. Geliefert hat das auch dort gemietete Auto das Autohaus Eggert in Neresheim. han/Foto: han

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL