Kinder bekommen Einblicke in die Imkerei

+
Zahlreiche Kinder nehmen am Ferienprogramm mit den Härtsfeldimkern teil und erfahren dabei viel Wissenswertes über die Honigbiene.

Die Härtsfeldimker stellen mit Kindern Bienenwachskerzen und ein kleines Bienenhotel her.

Neresheim/Dischingen. Die Härtsfeldimker haben ein Ferienprogramm für Kinder angeboten. Der Vorsitzende Manfred Kornmann vom Bezirksbienenzüchterverein Neresheim/Härtsfeld und ein Imkerkollege Norbert Sporer holten die Kinder an der Steinmühle bei Neresheim ab.

Nach einem kleinen Spaziergang durch das Egautal wurden die Kinder am Lehrbienenstand empfangen. Den Kindern wurde ein kleiner Film über die Honigbiene gezeigt. Nach der Filmvorführung wurden dann vier Gruppen gebildet.

An jedem Stand wurde versucht, den Kindern die Bienenhaltung spielerisch näher zu bringen. Eine Gruppe war für die Solitärbienen verantwortlich, dort wurde ein kleines Bienenhotel gebastelt. Der andere Stand befasste sich mit Bienenwachs. Wo kommt es her, wozu brauchen die Bienen das Wachs und wozu wir Menschen das Bienenwachs benötigen. All solche Fragen wurden gemeinsam besprochen, nebenbei wurde eine Kerze aus Bienenwachs hergestellt, und erklärt wieso eine Kerze brennt. Dabei durften die Kinder auch eine Drohne, also eine männliche Biene in der Hand halten. Am vierten Stand wurde ein Bienenwindspiel gebastelt, was noch zu einem kleinen Bienenhotel erweitert werden kann.

Zum Schluss wurden den Kindern noch Honigbrote und Getränke angeboten, diese mussten gut geschmeckt haben, denn alle wurden aufgegessen, berichten die Imker.

Mit gepacktem Rucksack mit Bienenwachskerze,Windspiel, Bienenhotel und Broschüren wurden die Kinder dann von den Härtsfeldimkern verabschiedet.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL

Kommentare