Stromtrasse kann Ostalb tangieren

Neresheim-Kösingen. Der Kösinger Ortsvorsteher Dirk Hoesch hat über das im Neresheimer Gemeinderat behandelte Thema einer Stromtrasse zum Kernkraftwerk Gundremmingen informiert.

Der Kösinger Ortsvorsteher Dirk Hoesch hat über das im Neresheimer Gemeinderat behandelte Thema einer Stromtrasse zum Kernkraftwerk Gundremmingen informiert. Es bestehe die Gefahr, dass der östliche Ostalbkreis von der Trasse betroffen sein könnte, da Bayern seine Korridore in Richtung Baden-Württemberg und Hessen verschoben habe. Weiter wurde bekannt, dass wegen des milden Winters die Windschutzhecken teilweise nur an den Wegseiten geschnitten wurden, dass die Winterschäden an Straßen, Gehwegen und Plätzen teilweise ausgebessert sind und dass die Hecken rund ums Pfarrhaus und am Oscar-Meyer-Platz sowie die dortigen Bäume und Sträucher ebenso zurückgeschnitten werden wie die mit Efeu zugewachsene Grotte. Die TÜV-Kosten für den Defibrillator in der Halle wird der Schwesternverein übernehmen. Angeregt wurde, einen Auffrischungskurs im Umgang mit dem Defi zu veranstalten.

Zurück zur Übersicht: Kösingen

Mehr zum Thema

Kommentare