Landespreis für Werkrealschul-Quartett der Härtsfeldschule Neresheim

  • Weitere
    schließen
+
Bildunterschrift: Von links: Klassenlehrerin Christine Schmid, Schulleiter Dr. Holger Fednya, Max Müller, Amelie Kirchenbauer, David Gamerdinger, Fabian Rodewald, KonrektorFlorian Markert und Alexandra Konle.

Härtsfeldschule Eine nicht alltägliche Auszeichnung durften zuletzt Max Müller, Amelie Kirchenbauer, David Gamerdinger, und Fabian Rohde (ab Dritter von links) entgegennehmen. Die vier Werkrealschüler der Härtsfeldschule Neresheim wurden mit dem Landespreis für besonderes Engagement im Fach Wirtschaft, Berufs-und Studienorientierung für ihre Projektarbeit zum Thema „Der Weg des Baumes vom Setzling bis zum Endprodukt“ ausgezeichnet.

Klassenlehrerin Christine Schmid und Schulleiter Dr. Holger Fedyna (von links) überreichten dem Quartett die verdienten Urkunden und Sachpreise. Ausgelobt wurde dieser Preis vom Kultusministerium Baden-Württemberg in Kooperation mit der Stiftung Würth, der Akademie für Innovative Bildung und Management sowie der Porsche AG., Mit ihnen freuten sich auch Konrektor Florian Markert und Alexandra Konle.

Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL