Landfrauen Härtsfeld spenden

Benefiz Bei ihrer Feier zum 40-jährigen Vereinsbestehen der Landfrauen Härtsfeld in der Turnhalle Kösingen kamen 1180 EUR zusammen: aus großzügigen Spenden der Gäste und aus dem Verkauf von Handarbeitsartikeln, die der Handarbeitskreis Schweindorf hergestellt hatte. Zu Gute kommen diese 1180 EUR nun den Comboni-Missionaren in Uganda. Bruder Günther Nährich, der Bruder von Margit Hager, eine der Landfrauen des Bezirk Härtsfeld, lebt dort seit 30 Jahren und leitet das St.

Kizito Krankenhaus in Mantany im Nordosten des Landes. Die Spende übergaben Silke Schröppel (v.l.), Annemarie Dambacher, Margit Hager, Barbara und Karin Freihart. ⋌Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare