Die Industrie der Zukunft entdecken

+
Erlebnis-Lern-Truck Discover Industry

Wie das Angebot des Erlebnis-Lern-Lkw am Neresheimer Schulzentrum angenommen wird.

Neresheim. Schülerinnen und Schüler des Benedikt Maria Werkmeister Gymnasiums und der Härtsfeldschule hatten Gelegenheit, die Industrie der Zukunft zu erleben.

Nachdem im vergangenen Jahr der geplante Besuch des Erlebnis-Lern-Lastwagens ‚Discover Industry‘ in Neresheim wegen Fernunterrichts entfallen musste, konnte das gemeinsame Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit diesmal stattfinden.

Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 1 entdeckten Schritt für Schritt die Angebote des Trucks. An fünf Stationen durften sie selbst Hand anlegen: An Station eins wandelten die Jugendlichen mit einem 3D-Scanner Objekte in ein digitales Modell um und erhielten so von ihrem „Prototypen“ CAD-Daten. An Station zwei tauchten sie mit einem Digitalmikroskop in die Werkstofftestung ein. An Station drei programmierten sie einen Industrieroboter und lotsten ihn zu vorgegebenen Markierungen. An Punkt vier testeten sie an einer smarten Abfüllanlage, wie individualisierte Produkte in Serie gefertigt werden können. An Punkt fünf erlebten sie in einer Virtual-Reality-Anwendung die Fertigung eines Motorblocks und welche Rolle Logistik dabei spielt.

„So bot der Besuch des Trucks mit viel Spaß und Aktion Einblick in die aktuellen Entwicklungen von Technik und Wirtschaft und viele Anregungen für die individuellen Zielsetzungen beim Studieninformationstag“, heißt es in einer Mitteilung des Werkmeister-Gymnasiums.

Industrie 4.0: Ziel der Initiative ist es, Schülerinnen und Schüler für Studiengänge und Berufe im MINT-Bereich zu begeistern.

Discover Industry

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare