Erstwähler treffen Kandidaten in Neresheim

+
Am letzten Dienstag traf sich die Jungendinitiative Neresheim zur Organisation der Veranstaltung „Podium Bundestagswahl - Jugend trifft Politik“. Ferienbedingt gab es ein paar Absagen. Sonst sind immer bis zu 15 Jugendliche aktiv mit dabei.
  • schließen

Die Jungend-Initiative bietet Podiumsdiskussion und Politiker-Speed-Dating an.

Neresheim. Erstwähler tun sich oft schwer bei der Entscheidung. „Wir wollen den Jugendlichen im Umkreis die Möglichkeit geben, sich bei den Parteien wirklich über die Themen zu erkundigen, die sie auch betreffen“, erläutert Sebastian Winkler, 17, von der Jugend-Initiative Neresheim. Die Idee dahinter: Am Donnerstag, den 16. September ab 19 Uhr wird es in der Neresheimer Härtsfeldhalle unter dem Titel „Podium Bundestagswahl - Jugend trifft Politik“ eine groß angelegte Informationsveranstaltung mit allen Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Aalen-Heidenheim geben.

Ganz fest zugesagt haben bisher Arian Kriesch (FDP), Jan-Hendrik Czada (AfD), Roderich Kiesewetter (CDU) und Leni Breymaier (SPD). Endgültig geklärt werden muss noch die Teilnahmen von Tim Steckbauer (LINKE) und Margit Stumpp (Bündnis 90/Die Grünen). Eventuell sind die beiden über eine Videoschaltung mit dabei. Doch wie auch immer: Ein Teil der Veranstaltung wird auch gestreamt und die Stadt hat alle Erstwähler in und um Neresheim direkt angeschrieben und zu dieser Veranstaltung eingeladen. Los geht es nach Begrüßung mit einer einminütigen Kurzvorstellung der Kandidaten und ihres Parteiprogramms mit einer Fragerunde zu den drei Themenblöcken Infrastruktur im ländlichen Raum, Digitalisierung und Klima und Umwelt. Dabei achten die Moderatoren der Jugendinitiative zum Beispiel auch genau auf gleiche Redezeiten.

Nach dem rund einstündigen „offiziellen“ Part, der auch gestreamt wird, gibt es im Anschluss für die Anwesenden noch einen „inoffiziellen“ Teil ohne Stream geben. Dabei verteilen sich die Politiker im hinteren Teil der Halle an sechs Stehtischen und können in jeweils 10-minütigen „Speeddates“ zu spezifischen Themen persönlich befragt und gesprochen werden. „Ganz, ganz toll, was die Jugendlichen auf die Beine stellen“, kommentiert auch Jasmin Albert, die neue Sachgebietsleiterin „Erziehung und Bildung“ im Rathaus. Heribert Andres

Das Podium Bundestagswahl - Jugend trifft Politik ist am Donnerstag, 16. September, um 19 Uhr in der Härtsfeldhalle Neresheim.

„Super, dass die Stadt der Jugend eine eigen Stimme gibt“

Sebastian Winkler, Jungend-Initiative Neresheim

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare