Hallenbad Neresheim ab 4. April teilweise wieder geöffnet

+
Hallenbad Neresheim Innenansicht

Das Bad kann für den Schulsport, die DLRG-Übungsabende sowie die Rheumaliga genutzt werden. Ein öffentlicher Badebetrieb kann vorerst nicht erfolgen. 

Neresheim. Aufgrund Personalmangels musste in den vergangenen beiden Wochen das Hallenbad Neresheim geschlossen werden. Nun verkündet die Stadt in einer Pressemitteilung, dass die Stadtverwaltung händeringend nach einer Lösung gesucht hat und dank der Unterstützung der Nachbargemeinde Nattheim eine Interimslösung gefunden werden konnte, bis das neu eingestellte Fachpersonal aufgrund von Kündigungsfristen in den nächsten Wochen die Arbeit aufnehmen kann.

Demnach ist die Nutzung des Hallenbads ab der kommenden Woche wieder für den Schulsport, die DLRG-Übungsabende sowie die Rheumaliga möglich. Ein öffentlicher Badebetrieb kann aufgrund der vorgeschriebenen Aufsichtskriterien jedoch nicht erfolgen. Dafür arbeitet die Stadt Neresheim mit Hochdruck daran, das Freibad in Kösingen etwas zeitverzögert im Juni öffnen zu können, hießt es in der Pressemeldung.

In den Osterferien sowie über das Wochenende Christi Himmelfahrt bleibt das Hallenbad geschlossen. Bürgermeister Häfele freut sich, dass mit interkommunaler Unterstützung zumindest den Bitten der Schulen und Vereinen nachgekommen werden kann und spricht seinen ausdrücklichen Dank an die Kollegen von Nattheim aus. 

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

Kommentare