In Neresheim macht ein mobiles Impfteam Station

  • Weitere
    schließen
+
In Neresheim ist voraussichtlich in der 12. Kalenderwoche mobiles Impfen für über 80-Jährige vorgesehen. Perfekter Ort dafür wäre die große Härtsfeld-Sportarena.

Die Vorbereitungen für die dezentrale Corona-Impfung laufen auf Hochtouren. Warum die Stadt bittet, die Fragebögen auf jeden Fall zurückzuschicken.

Neresheim. Laut Landratsamt Ostalbkreis wird in Neresheim voraussichtlich in der 12. Kalenderwoche – also voraussichtlich zwischen Montag, 22., und Sonntag, 28. März – ein Impftermin angeboten. Neben den mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrums des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart werden für mobile Einsätze im Ostalbkreis auch Impfteams aus dem Aalener Impfzentrum (KIZ) im Einsatz sein.

Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren: Schon am vergangenen Dienstag wurden, laut Bürgermeister Thomas Häfele, die Briefe an mehr als 500 über 80-Jährige in der Kernstadt und den Teilorten verschickt. Abgefragt wird dabei das Interesse an einer Corona-Schutzimpfung.

Große Bitte dazu von Seiten der Neresheimer Stadtverwaltung: "Die Fragebögen schnellstmöglich an die Verwaltung zurückschicken. Auch wenn keine Impfung gewünscht ist oder eine Impfung bereits auf Eigeninitiative erfolgt ist", sagt Häfele.

Der Hintergrund: Erst wenn alle Rückmeldungen da sind, könne der Bedarf ermittelt und entsprechende Listen an die Impfteams weitergegeben werden. "Es ist also mitmachen angesagt", betont der Schultes. Dazu setze die Stadt Neresheim in dieser Woche auch ein Telefonteam ein, dass fehlende Rückmeldungen abfrage.

"Als geeigneten Ort haben wir unsere große Dreifachsporthalle, die Härtsfeld-Sportarena in der Graf-Stauffenberg-Straße 6, vorgesehen. Dort ist genügend Platz, ein Einbahnsystem ist möglich, Barrierefreiheit ist gegeben und Parkplätze sind genügend vorhanden", erklärt der Bürgermeister von den weiteren Vorbereitungen in der Härtsfeldstadt.

Bereits ab diesem Montag startet ein weiteres Pilotprojekt des Landes, um die Impfung bei niedergelassenen Ärzten zu erproben. Ziel des Sozialministeriums ist es, schon im April das Impfen in den Arztpraxen einzuführen.

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL