Kultur in Neresheim in vielen Facetten

  • Weitere
    schließen
+
Sabine Meyer

Die Stadt stellt ihr Kulturprogramm für 2021 vor. Wer und was alles dabei ist zwischen Kleinkunst und großen Weltstars.

Neresheim.

Die Stadt Neresheim hat ihr neues Kulturprogramm für 2021 vorgestellt. Von großen Weltstars bis zum Kleinkunstabend und von klassischer Musik über Schlager bis hin zu Sport und Literatur ist alles dabei.

Große Namen sind etwa Sabine Meyer und Giora Feidman im Bereich der klassischen Musik, in Vorträgen erlebt das Publikum Hans Kammerlander, Pater Anselm Grün oder den neuen "Kluftinger".

Den Höhepunkt des Sommers bildet DJ Ötzi, der das bereits für 2020 geplante Open-Air-Konzert nachholt.

Giora Feidman: Den Auftakt macht am 27. Februar das Tourneetheater Stuttgart mit der unvergleichlichen Theaterkomödie "Die Wunderübung". Am 13. März ist der weltbekannte Klarinettist und mehrfache Echo-Gewinner Giora Feidman mit seiner "Happy-Birthday-Tour" in Neresheim zu Gast.

Pater Anselm Grün: Am 28. April kann man mit Pater Anselm Grün im Vortrag "Vom Ich zum Du" die positiven Seiten von Fürsorge und Nächstenliebe erfahren.

Vier Künstler: Die Kunstausstellung "Licht und Raum – der Neresheimer Himmel" eröffnet mit einer Vernissage am 15. April und zeigt bis zum 9. Mai im Rathaus-Foyer Werke der Künstler Simon Dittrich, Paul Groll, Nikolaus Mohr und Gerhard Stock. Vor 250 Jahren begann Martin Knoller seine Freskenmalerei in der Neresheimer Abteikirche. Anlässlich dieses Jubiläums stellen die vier Künstler Variationen über die berühmte Arbeit Knollers aus.

Landesmusikfestival: Der Sommer beschert der Härtsfeldstadt eine Reihe herausragender Publikumsmagnete. Am 20. Juni richtet Neresheim das Landes-Musik-Festival aus. Bei diesem landesweiten Festival präsentieren zahlreiche Chöre, Musikkapellen, Orchester und weitere musikalische Ensembles die musikalische Vielfalt des gesamten Musiklandes Baden-Württemberg.

Open-Air: Eine Woche später, am 27. Juni, sorgen DJ Ötzi und Anna-Maria Zimmermann im Neresheimer Sommer-Open-Air für einen unvergesslichen Abend.

Blühendes Neresheim: Das 2020 erstmals ins Leben gerufene "Blühende Neresheim" wird auch im kommenden Sommer den Neresheimer Stadtgarten mit zahlreichen Musik-, Literatur-, Sport- und Kunstveranstaltungen sowie mit kulinarischen Angeboten, Vorträgen und Workshops beleben. Geplant sind neben der "Musik im Grünen" unter anderem ein großes Streetfood-Festival.

Landespolizeiorchester: Auch der Herbst verspricht kulturelle Highlights: Bereits zum zweiten Mal kommt am 18. September das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg aufs Härtsfeld und lädt zu traditioneller und sinfonischer Blasmusik in die Härtsfeldhalle ein.

Hans Kammerlander: Auf großartige und überwältigende Naturaufnahmen der schönsten Berge der Welt freut man sich bei der Multivisions-Show "Bergsüchtig" des Extrem-Bergsteigers Hans Kammerlander am 29. Oktober.

Klüpfel und Kobr: Herrlich skurril und kompromisslos schräg geht es bei der Autorenlesung des neuen Kluftingers am 17. November zu, wenn die Erfolgsautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr über ihren Romanhelden erzählen.

Konzerte im Kloster: Großen Hörgenuss bieten die jährlichen Klosterkonzerte in der Abteikirche, allen voran das traditionelle Konzert mit der Royal Academy of Music aus London Anfang September. Zusätzlich sind weitere außergewöhnliche musikalische Begegnungen zu erleben: am 25. Juli "Marimba und Orgel im Dialog" sowie am 26. September "Saxofon trifft Orgel".

Sabine Meyer: Den krönenden Jahresabschluss bildet das Adventskonzert der weltberühmten Klarinettistin Sabine Meyer gemeinsam mit dem Alliage-Quintett, bestehend aus vier Saxophonen und Klavier, Echo-Klassik-Preisträger und Musiker, die sich seit Jahren erfolgreich an der Weltspitze behaupten.

Weitere Informationen bietet die Stadt auf ihrer Internetseite unter neresheim.de/kultur oder auf Anfrage im Kulturbüro.

Mehr zum Thema

Hans Kammerlander
Pater Anselm Grün
Giora Feidman

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL