Kulturfrühling in Neresheim mit Musik, Theater & Co.

+
Der bekannteste deutsche Tierfilmer Andreas Kieling berichtet in der Härtsfeldhalle Neresheim von seinen Abenteuern in der Wildnis
  • schließen

Was vier hochkarätige Veranstaltungen im März und April auf dem Härtsfeld bieten.

Neresheim. Kulturfrühling auf dem Härtsfeld. Dafür stehen vier hochkarätige Termine im März und April. Theater und Musik sollen die Gäste in Ohmenheim und in der Neresheimer Härtsfeldhalle bestens unterhalten. Das jedenfalls verspricht der städtische Kulturbeauftragte Benjamin Zierold.

Das Tourneetheater Stuttgart macht den Auftakt mit dem Gastspiel „Die Wunderübung“. „Die Beziehungssatire mit hinreißend-köstlicher Komik ist ein Bravourstück über eine Paartherapie“, beschreibt  Kulturbeauftragter Benjamin Zierold das Stück. Autor Daniel Glattauer entführe in seiner Komödie in ein ironisches Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Die Klischees von Frauen, die nicht zuhören und Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und bitterer Reue, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind gipfeln, so Zierold weiter, in pointenreichen Wortgefechten. Samstag, 19. März, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr; Turn- und Festhalle Ohmenheim. Karten: VVK: 12 Euro, AK: 15 Euro.

Lizenz zum Blödeln

Die Lizenz zum Blödeln haben die Füenf.  "Die Band steht dafür, dass sie gesungene Musikcomedy deutschlandweit populär gemacht hat", sagt Benjamin Zierold. Mit ihrer zehnten Show feiere sie wieder den tagtäglichen Irrsinn scharfzüngig, mit neuen Raritäten, Liedern und Gags. "Füenf sind eine unnachahmlich lustigste A-cappella-Band", sagt der Kulturbeauftragte und freut sich, dass diese am Samstag, 25. März, um 20 Uhr in der Härtsfeldhalle Neresheim zu Gast ist. Einlass ab 19 Uhr; VVK 24 Euro, AK: 30 Euro, ermäßigt 22 Euro.

Salon-Kommode Stuttgart

Die Musiker der Salon-Kommode Stuttgart und ihr Sänger Klaus-Dieter Mayer wollen am Sonntag, 3. April, in der Härtsfeldhalle mit ihrer Salon-Musik an die „gute alte Zeit“ erinnern. „Der Alltagshektik entfliehen und nostalgisches Flair genießen – das sollte mit Walzern, Märschen, Foxtrotts, Tangos, mit Charakterstücke und Tonfilmmelodien gut gelingen“, sagt  Zierold und wirbt  für  die Salon-Musik.

In Frack und Zylinder entführen, so Zierold, die Künstler ihr Publikum in der Härtfeldhalle in Zeiten, als die Gäste in den Kaffeehäusern mit der hauseigenen Kapelle auf das Allerfeinste unterhalten wurden. Mit sirrenden Saiten brächten die Musiker beste Unterhaltung und ein Stück Nostalgie nach Neresheim. Einlass ab 16 Uhr, Beginn 17 Uhr.

Abenteuer Wildnis

Auf Spurensuche mit Andreas Kieling geht das Publikum mit dem bekannten deutschen Tierfilmer. "Kieling berichtet von seinen Abenteuern in der Wildnis", sagt Zierold über den Abend am Freitag, 29. April in der Härtsfeldhalle. Wild, frei und wunderschön: So seien die Tiere, die Andreas Kieling tagtäglich vor der Linse habe. "Bei seinem Vortrag in der Härtsfeldhalle Neresheim entführt er seine Zuhörer mit Erzählungen über seine Abenteuer, über die Wildnis und deren Bewohner", beschreibt Zierold weiter. Der Neresheimer Kulturbeauftragte weist aber auch darauf hin, dass  Andreas Kieling bekannt sei für seine Aufnahmen mit Grizzlys in Alaska und durch die ZDF-Serie „Terra X: Kieling - Expedition zu den letzten ihrer Art“. Seine jahrelange Erfahrung mit Grizzlys machten ihn zum Bärenexperten der Medien.  Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Die Karten für sämtliche Veranstaltungen sind in der Tourist-Information Neresheim, bei Reservix online und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Ulrike Schneider

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

Kommentare