Neresheim öffnet das Schaufenster der Amateurmusik

+
Chor
  • schließen

Beim Landesmusikfestival in Neresheim werden 37 Vereine mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet. Was die Arbeit der Vereine bedeutet und was fürs Ehrenamt politisch getan werden muss.

Neresheim

Neresheim öffnet das Schaufenster der Amateurmusik

Der Bettringer Liederkranz wird beim Landesmusikfestival in Neresheim mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet. Im Bild (vl.): Landrat Dr. Joachim Bläse, Vizepräsident des Schwäbischen Chorverbands Gerald Kranich, Luise Stampfer und Sigrid Starzinsky (beide Liederkranz Bettringen) sowie Ministerin Nicole Razavi. Foto: Sandro Brezger
Landesmusikfestival.jpg © Heribert Andres
Der Präsident des Landesmusikverbands Baden-Württemberg Christoph Palm
Der Präsident des Landesmusikverbands Baden-Württemberg Christoph Palm © Heribert Andres
Chor
Chor © Heribert Andres
Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi lobt Neresheims Engagement fürs Landesmusikfestival.
Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi lobt Neresheims Engagement fürs Landesmusikfestival. © Heribert Andres
Der Musikverein Bühlertann besteht seit 175 Jahren. Für sein Engagement ist er jetzt mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet worden. Im Bild von rechts: Ministerin Nicole Razavi, Karin Köder und Oliver Häckh.
Der Musikverein Bühlertann besteht seit 175 Jahren. Für sein Engagement ist er jetzt mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet worden. Im Bild von rechts: Ministerin Nicole Razavi, Karin Köder und Oliver Häckh. © Heribert Andres
Chor und Gäste, wie etwa Landrat Dr. Joachim Bläse bei der Verleihung der Kreutzer-Tafel.
Chor und Gäste, wie etwa Landrat Dr. Joachim Bläse bei der Verleihung der Kreutzer-Tafel. © Heribert Andres
Chor
Chor © Heribert Andres

"Voll im Takt" war Neresheim an diesem Wochenende. Beim Landesmusikfestival in der Härtsfeldmetropole Musikerinnen und Musiker in der Härtsfeldhalle, auf dem Marienplatz, im Stadtgarten und in der Abteikirche ein Stelldichein. Virtuose Konzerte, hochkarätige Werkinterpretationen und die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel an 37 Vereine aus ganz Baden-Württemberg. Unter den ausgezeichneten waren zwei Vereine aus der Region: der Liederkranz Bettringen, der seit 150 Jahren besteht, und der Musikverein Bühlertann, der 175 Jahre alt ist.

Offizielle Eröffnung des größten Festivals der Amateurmusik im Land ist am Samstagvormittag im Stadtgarten. Die kurzen Grußworte von Bürgermeister Thomas Häfele und Landesmusikverbandspräsident Christoph Palm umrahmen die Schalmeien und die Stadtkapelle musikalisch. Dann geht es in der Härtsfeldhalle weiter. Dort haben sich Ehrengäste wie Landesmutter und Vorsitzende der Stiftung "Singen mit Kindern", Gerlinde Kretschmann, und Ministerin Nicole Razavi sowie 150 Vertreterinnen und Vertreter von Chören und Orchestern eingefunden. Mit der Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel wird das Jahrhunderte lange Engagement der 37 Vereine gewürdigt.

Thomas Häfele erinnert eingangs daran, dass das Landesmusikfestival wegen Corona vom Juni in den September verschoben werden musste. Doch einzig was zähle, dass die Menschen jetzt wieder singen und musizieren dürften. Damit ist der Schultes beim Thema und zählt auf, welch musikalische Glanzlichter zu bieten habe. "Bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts werde auf dem Härtsfeld musiziert", und stellt heraus was im Heute geboten ist: etwa eine Musikschule mit 700 Schülerinnen und Schüler oder die jährlichen Besuche der Royal Academy of Music, deren einziges Mitglied weltweit die Stadt Neresheim ist. In der Reihe zahlreicher Höhepunkte der Neresheimer Musikgeschichte reihe sich nun mit dem Landesmusikfestival ein weiteres unvergessliches Glanzlicht ein.

Christoph Palm würdigt das Ehrenamt in den Vereinen. "Wir feiern hier die Vielfalt der Musik und des Musiklebens in Baden-Württemberg", sagt der Präsident des Landesmusikverbands und spricht von einer hohen Qualität in der Amateurmusik im Südwesten und schlägt damit den Bogen zur Unesco und dem Amateurmusizieren als immaterielles Weltkulturerbe. Palm wird in seiner Rede auch politisch. Er mahnt mehr Unterstützung für die Vereine und fürs Ehrenamt an, kritisiert die Bürokratie und fordert adäquate Möglichkeiten zu musizieren und zu singen. Besonders in Zeiten der Pandemie.

Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, lobt Neresheim ebenso wie die 37 Vereine, ehe sie diese auszeichnet. Unter ihnen der Liederkranz Bettringen (für 150 Jahre) und der Musikverein Bühlertann (für 175 Jahre). Razavi bezeichnet das Land als "Talentschmiede für Musik" und betont, dass Musikvereine und Chöre "verlässliche Partner sind für unsere Jugend und Orte, wo sie Regeln und Werte lernen".

Johannes Grebe vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Verleihung unterhaltsam moderiert und der Projektchor "Oh Nesteldo" unter der Leitung von Regina Baudenbacher musikalisch umrahmt.

Chor und Gäste, wie etwa Landrat Dr. Joachim Bläse bei der Verleihung der Kreutzer-Tafel.
Der Musikverein Bühlertann besteht seit 175 Jahren. Für sein Engagement ist er jetzt mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet worden. Im Bild von rechts: Ministerin Nicole Razavi, Karin Köder und Oliver Häckh.
Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi lobt Neresheims Engagement fürs Landesmusikfestival.
Chor
Der Präsident des Landesmusikverbands Baden-Württemberg Christoph Palm

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare