Neresheimer Nordumfahrung oder Hühnerstall?

+
Links die Lixhöfe. In Richtung Süd-Osten zur Stadt hin wurde jetzt ein Baugesuch für einen Stall für 5000 Legehennen eingereicht. Dageben sprechen laut Verwaltung und Gemeindert aber drei Gründe.
  • schließen

Gemeinderäte lehnen einen Legehennenstall bei den Lixhöfen einmütig ab.

Neresheim. Mehrere Baugesuche standen auf der Tagesordnung bei der Sitzung des Gemeinderates. Eines davon stach besonders hervor.

Das Vorhaben im Wortlaut: „Neubau eines Legehennenstalls mit Auslauf in den Lixhöfen 1“. Oder anderes gesagt: Praktisch direkt im Anschluss an den Aussiedlerhof und das neue Gewerbegebiet im Riegel Nord in Richtung Neresheim sollen rund 5000 Legehennen angesiedelt werden. „Zwar liegt eine Privilegierung vor, aus Sicht der Stadt ist aber eine Genehmigung nicht möglich.“ So stieg Bürgermeister Thomas Häfele umgehend in die Debatte ein und lieferte gleich drei massive Hinderungsgründe: „Der Abstand zur Wohnbebauung beträgt nur rund 200 Meter. Dazu liegt das Gebiet auch in einer Kaltluftschneise Richtung Neresheim. Es besteht also erhebliche Gefahr einer Geruchsbeeinträchtigung im westlichen Teil der Stadt“, benannte Häfele als Erstes die Problematik in Sachen Emissionen. Zum Zweiten verstoße das Vorhaben auch gegen den Regionalplan Ostwürttemberg. Der sehe in diesem Gebiet das Ziel Naherholung vor: „Nach ersten Rücksprachen ist das Bauvorhaben mit diesem Ziel nicht vereinbar“, führte Häfele dazu aus.

Es geht um die Zukunft

Im dritten Ablehnungspunkt geht es dann um die Zukunft. „Im Flächennutzungsplan ist genau an dieser Stelle die Umgehungsstraße der B 466 vorgesehen. Im November hat sich der Gemeinderat einstimmig hinter den Wunsch gestellt, die Umfahrung zu ermöglichen. Das neue Gebäude würde wie ein Querriegel genau auf der Trasse liegen“, beschreibt Häfele die Situation und erklärt: „Soweit die Einschätzung der Verwaltung nach ersten Abstimmungen mit den Fachbehörden“.

Dieser Meinung waren dann auch die Gemeinderäte und lehnten das Baugesuch einstimmig ab. Dazu soll es weitere Gespräche mit dem Antragssteller geben. ⋌han

Links die Lixhöfe. In Richtung Süd-Osten zur Stadt hin wurde jetzt ein Baugesuch für einen Stall für 5000 Legehennen eingereicht. Dageben sprechen laut Verwaltung und Gemeindert aber drei Gründe.

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

Kommentare