Neues Wohngebäude am Sohl

  • Weitere
    schließen
+
So wird das neue Zuhause für Menschen mit Behinderung am Sohl aussehen.

Richtfest beim ersten Bauabschnitt in Neresheim für neues Wohngebäude am Sohl. Hier entstehen 24 barrierefreie Wohnplätze, eine Werkstatt und Räume für eine Förder- und Betreuungsgruppe.

Neresheim

Das Haus am Sohl war in die Jahre gekommen. Jetzt ist mit einem ersten Bauabschnitt mit dem Bau zweier Gebäude mit einem Verbindungsteil begonnen worden.

Dort wird am Donnerstag, 24. Juni, um 13 Uhr, unter allen Sicherheits- und Richtlinien der geltenden Hygienemaßnahmen mit einer geladenen Gästeschar Richtfest gefeiert. Der neue Gebäudekomplex wird im Bau und Betrieb CO-2-neutral sein.

Im größeren Gebäude werden 24 barrierefreie Wohnplätze für Menschen mit Behinderungen, darunter auch ein Kurzzeitplatz entstehen. 20 davon sind rollstuhlgerecht. Der Zwischenbau bietet in der Tagesstruktur Raum für 25 Senioren, die nicht mehr in einer Werkstatt arbeiten. 16 Bewohner freuen sich auf rollstuhlgerechte Wohngemeinschaften und Einzelappartements im kleineren Gebäudeteil. Auch hier kommt ein Kurzzeitplatz.

Werkstatt inklusive

Später entstehen in weiteren Bauabschnitten eine neue Werkstatt für Menschen mit Behinderung sowie Räume für eine Förder- und Betreuungsgruppe.

Die Anlage wird mit Unterstützung durch das Ministerium für Soziales und Integration und Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie des Ostalbkreises entstehen.

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL