Schättere: Neue Strecke ausgebremst

  • Weitere
    schließen
+
Die Härtsfeld-Museumsbahn schnauft - bald auf längerer Strecke.
  • schließen

Doch - noch - nicht bis Bahnhof Katzenstein: Am 4. Juli ist „nur“ ganz normaler Fahrtag.

Neresheim. „Wir haben überraschend ein bisschen Probleme mit den Genehmigungen und müssen nacharbeiten. Der nächste Abnahmetag durch den Eisenbahnbetriebsleiter ist wohl Mitte Juli“, bedauerte Werner Kuhn, der Vorstand des Vereins Härtsfeld-Museumsbahn (HMB) am Wochenende. Der Hintergrund: Übers Wochenende fanden erste Probefahrten mit dem Triebwagen T 33 und dem Dampfzügle statt. Zeiten und Abläufe wurden geprüft. Klappt alles mit dem neuen Fahrplan? Funktioniert alles so, wie es vorgeschrieben ist? Immer mit dabei war auch ein Fernsehteam vom SWR der Redaktion „Eisenbahn-Romantik“ das drei Tage lang die Dreharbeiten für eine weitere Folge der beliebten Sendereihe durchführte. Schon bei den Bauarbeiten war das Team da. Jetzt gab es erste Bilder von der Neubaustrecke. Dazu war man auch am Viadukt und im Bahnhof Dischingen. Die neue Folge erscheint im ersten Quartal 2022 im SWR und in 3Sat als 45 Minuten Ausgabe.

Gleichzeitig war aber auch der verantwortliche stellvertretende Eisenbahnbetriebsleiter Dietmar Litterscheid vor Ort und hatte ein scharfes Auge auf die Strecke, die Abläufe, die Technik und das Ganze drum herum. Kurz gesagt: Die Neubaustrecke wurde auf Herz und Nieren geprüft. Denn alles muss ja exakt den Vorschriften wie bei der „großen“ Eisenbahn überall in Deutschland entsprechen. Da muss jedes Schildchen stimmen, vor allem auch die Übergänge müssen verkehrssicher sein, und viele mehr. Gigantisch, was der Verein da stemmen muss. Leider konnte noch nicht alles fertiggestellt werden, wie gewünscht. So müssen zum Beispiel an der gesamten Strecke noch Mäharbeiten durchgeführt werden. Und am Bahnhof Katzenstein ist eine Weichenzunge nachzubessern - und solche Dinge mehr.

Die Folge ist allerdings durchschlagend: Der nächste offizielle Fahrtag der Härtsfeld-Museumsbahn am 4. Juli findet zwar statt. Doch leider wie bisher auch nur bis zum Bahnhof Sägmühle.

Die lang ersehnte Jungfernfahrt und damit auch der ganz planmäßige Fahrtag bis zum Endpunkt der Neubaustrecke beim Bahnhof Katzenstein/Härtsfeldsee muss verschoben werden. Nächster Termin für den ersten offiziellen Fahrtag, wenn alles gut geht: der 1. August. Bis dahin heißt es: Fest die Daumen drücken, dass alles klappt. Heribert Andres

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL