Swing und Comedy im Advent in Neresheim

+
Markus Maria Profitlich gastiert am Mittwoch, 30. November, um 20 Uhr in der Härtsfeld-Sport-Arena gemeinsam mit der Big Band der Bundeswehr. Swinging Christmas ist der Abend mit Comedy und weihnachtlichen Liedern überschrieben.
  • schließen

Comedian Markus Maria Profitlich erzählt, was er und die Big Band der Bundeswehr am Mittwoch, 30. November, in Neresheim bei Swinging Chirstmas auf die Bühne bringen. Jetzt Tickets sichern!

Neresheim

Der bekannte Comedian Markus Maria Profitlich ist am Mittwoch, 30. November, um 20 Uhr mit der Big Band der Bundeswehr mit Bandleader Timor Oliver Chadik zu Gast in Neresheim. „Swinging Christmas“ ist der Abend in der Härtsfeld-Sport-Arena überschrieben.  Auf dem musikalischen Programm stehen weihnachtliche Weisen von „White Christmas“ über Volksweisen bis hin zu Ohrwürmern. Welchen Part Markus Maria Profitlich dabei spielt, wie er selbst Weihnachten feiert und was ihn sonst noch bewegt, das erzählt er im Gespräch mit SchwäPo-Redakteurin Ulrike Schneider.

Sie sind mit der Big Band der Bundeswehr auf Tour. Wo startet die „Swinging Christmas Tour“?

Markus Maria Profitlich: In Neresheim feiern wir Premiere.

Was erwartet die Gäste an diesem Mittwochabend im Advent?

Es ist vor allem ein Konzert der Big Band. Die Lieder, die die Musiker an diesem Abend präsentieren, habe ich im Vorfeld bereits gehört.  „Swinging Christmas“ wird hochkarätig interpretiert, die Arrangements sind sehr schön - ganz im Stile des Big-Band-Sounds.

Gibt es ein Lied, das Ihnen besonders gefällt?

Das Schöne ist die Mischung aus langsamen Stücken, aber auch ein richtig jazziges „O Tannenbaum“. So habe ich das noch nie gehört. Mir gefallen eigentlich alle gut.

Sie sind als „special Guest“ angekündigt.

Zwischen den Liedern werden ich als klassischer Conférencier fungieren. Ich werde den Abend moderieren und selbst Geschichten und Anekdoten erzählen. Meine Beiträge werden sich inhaltlich nicht alle um Weihnachten drehen, aber auf jeden Fall immer thematisch zur Weihnachtszeit passen.

Wie kommen die Big Band der Bundeswehr und Markus Maria Profitlich zusammen?

Es ist mir eine große Ehre, dass ich gefragt wurde. Was die Big Band spielt, hat mir schon immer gefallen, auch zu Günter Noris Zeiten. Es macht mit Sicherheit großen Spaß, mit 40 Leuten auf Tour zu sein. Das war ich noch nie. Und wenn man überlegt, was da am Ende übrig bleibt an finanziellen Spritzen für die eine oder andere Organisation, da bin ich sehr froh auch einen Beitrag dazu zu leisten.

Der Erlös der gesamten Tour ist also für einen guten Zweck bestimmt?

Ja, wie immer. Die Big Band der Bundeswehr hat seit ihrer Gründung über 20 Millionen Euro „eingespielt“. Mit den Erlösen wird seit dem ersten Tag Menschen in Not geholfen.

Wo verbringen Sie Weihnachten?

Zu Hause. Das gefällt mir mit am besten, weil ich in den vergangenen 40 Jahren, die ich auf der Bühne stehe, viele Weihnachten verpasst habe.

Wie feiern Sie Weihnachten?

Ganz klassisch. Mit Gänseessen und Bescherung und Verwandtschaft am großen Tisch. Worauf ich mich sehr freue.

Welches ist ihr persönlich liebstes Weihnachtslied?

Als Kinder mussten wir im Flur immer auf der Treppe warten, bis das Christkind die Geschenke gebracht hat und das Glöckchen klingelte. Gleichzeitig lief „Jingle Bells“ und ich bekam Gänsehaut. Das ist mein Lieblingsweihnachtslied.

Nach Weihnachten geht es weiter. Was bedeutet es für Sie auf der Bühne zu stehen?

Für mich ist das die beste Medizin. Wegen meiner Parkinson-Erkrankung fehlt mir der Botenstoff Dopamin, der gerade bei Freude und Lachen entsteht. Und wenn ich auf der Bühne stehe und das Publikum lacht, dann habe ich eine große Freude und es geht mir viel besser.

Wie gehen Sie mit der Krankheit um?

Nach der Parkinson-Diagnose 2017 habe ich noch fast ein Jahr gewartet. Aber dann habe ich mich entschlossen, offen damit umzugehen, wenn die Hand mal wackelt, dann wackelt sie eben. Ich kann jedem nur raten, offen mit dieser und jeder anderen neurologischen Krankheit umzugehen. Ich habe nur ein „Parkinsönchen“ und die Krankheit verläuft bei mir ja glücklicherweise langsam.

Für „Swinging Christmas“ unterbrechen Sie ihre Tournee „Das Beste aus 35 Jahren. Die Jubiläumstour von „Mensch Markus“. Wann und wo geht es da weiter?

Am 12. Januar in Magdeburg.

Und wo sind Sie mit der Big Band der Bundeswehr im Advent noch unterwegs?

Auf Neresheim folgen noch fünf Stationen, vor allem im süddeutschen Raum. Wir planen aber heute schon für die Weihnachtszeit 2023. Es gibt bereits jetzt die ersten Anfragen.

Wissenswertes: die Big Band und M.M. Profitlich

Die Big Band der Bundeswehr gilt als das wohl ungewöhnlichste Show- und Unterhaltungsorchester Deutschlands. In Uniform bieten die  Musiker eine hochmoderne, multimedial aufbereitete und damit einzigartige Bühnenshow.

Markus Maria Profitlich wurde 1960 in Bonn geboren. Nach oft wechselnden beruflichen Aktivitäten und dem Abschluss einer Tischlerlehre wandte er sich ganz der Bühne zu. Von hier aus entdeckte ihn schnell das Fernsehen und ist seit vielen Jahren einer der beständigsten und erfolgreichsten deutschen Komiker.

Bekannt wurde Profitlich vor allem durch seine Figur des „Erklärbär“ in der „Wochenshow“ mit Ingolf Lück, Anke Engelke, Bastian Pastewka und brilliert seit vielen Jahren nun schon mit seiner eigenen Sketch-Comedy-Serie „Mensch Markus“

Karten für das Konzert in Neresheim gibt es auf reservix und bei allen reservix-Vorverkaufsstellen. aki

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Kommentare