„Tag der offenen Lokschuppentür“ an Himmelfahrt und Fahrbetrieb an Pfingsten

+
Alle hoffen auf bestes Wetter, frohe Gäste und endlich wieder normale Zeiten.

Was am Tag der offenen Tür geboten ist und wie die wann die Bahn an den Feiertagen fährt. 

Neresheim. Am Donnerstag, 26. Mai, Christi Himmelfahrt, ist bei der Härtsfeld-Museumsbahn das Museumsfest „Tag der offenen Lokschuppentür“. Die Fahrzeuge und Restaurationsprojekte sind zu besichtigen, die Besucher können also ein wenig hinter die Kulissen des Museumsbahnbetriebs schauen. Dies kostet keinen Eintritt – aber über Spenden freuen sich die Aktiven. Es gibt Informationen über die laufenden Projekte, an denen die Härtsfeld-Museumsbahner derzeit arbeiten, wie etwa die Aufarbeitung der denkmalgeschützten Dampflok 11 und des Triebwagenanhängers TA 254. 

Weitere Regelfahrtage sind jeweils an den ersten Sonntagen im Monat bis Oktober. Der nächste Termine ist außer der Reihe: Da wird an Pfingstsonntag, 5. Juni, und Pfingstmontag, 6. Juni, gefahren - eine Gelegenheit für einen Familienausflug. Ab Neresheim starten die Züge um 9.45, 11.10, 13.10, 14.50, 16.30 und 17.55 Uhr. Auf der neuen Strecke bis zum Härtsfeldsee kann man die Zeitreise in die Vergangenheit genauso gut auch aus Richtung Süden und Westen - Ulm, Heidenheim - ab Katzenstein antreten, jeweils ab 10.20, 11.45, 13.45, 15.25, 17.05 und 18.25 Uhr. Fahrkarten kosten 9 Euro (ermäßigt 6 Euro) und gibt es an den Bahnhöfen Neresheim und Katzenstein und im Zug. 

Mit dem parallel fahrenden Oldtimerbus kann man den Dampfzug begleiten
„Der Dampfzug schättert den Klosterberg hinab ins idyllische Egautal, Katzenstein entgegen

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

Kommentare