Von Busanbindung bis Breitband

  • Weitere
    schließen
+
Kiesewetter (links) am Dorfhaus in Stetten.

Roderich Kiesewetter ist zu Besuch in Stetten und in Dossingen. Diese Themen stehen im Mittelpunkt.

Neresheim. Seit 2016 ist der direkt gewählte CDU-Wahlkreisabgeordnete Roderich Kiesewetter jedes Jahr im Sommer von Tür zu Tür unterwegs und besucht dabei gezielt auch kleinere Ortsteile und Weiler.

„In Stetten und Dossingen war ich zwar schon in den Jugendhütten, aber von Haustür zu Haustür trifft man dann doch noch viel mehr Bürgerinnen und Bürger“, so Kiesewetter. An 20 Haustüren habe der Abgeordnete in Dossingen und an 58 in Stetten geklingelt. Er habe viele Anregungen der Bürgerinnen und Bürger erhalten, die er mit Bürgermeister Thomas Häfele besprechen wolle. „Dabei geht es etwa um die Kindergarten- und Schulbusanbindung in den Ortschaften, die Verfügbarkeit von Breitbandinternet und die Konkurrenzsituation von Freiflächen-Photovoltaikanlagen zur landwirtschaftlichen Nutzung der Flächen“, erzählte Kiesewetter.

Der Abgeordnete habe sich über eine musikalische Einlage der Musikschule in Stetten gefreut. Musiklehrer Christoph Schmitz-Rode spielte am Dorfhaus Stetten mit einem seiner Schüler ein Gitarrenstück und berichtete von den Herausforderungen des Musikunterrichts während der Corona-Pandemie. Spannend für Kiesewetter sei auch ein Besuch auf dem Hof der Familie Grundler in Dossingen gewesen. Weitere Ortsteile wolle der Abgeordnete besuchen.

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL