Wandern und die Wildgänse besuchen

+
Albschäferweg

Welche Führungen die Alb-Guides im September anbieten und was alles bei einer Radtour ins Donaumoos wartet.

Neresheim. Der September ist der Übergang vom Sommer in den Herbst. Der Arbeitskreis „Alb-Guide Östliche Alb“ im Naturschutzbund lädt in diesem farben- und lichtintensiven Jahresabschnitt zu interessanten natur- und landschaftskundlichen Führungen in der Brenzregion und auf der Östlichen Alb ein.

Los geht es am Sonntag, 4. September, mit der natur- und heimatkundlichen Vormittagswanderung in das Naturschutzgebiet „Zwing“, die Alb-Guide und Gästeführer Guido Wekemann leiten wird. Trittsicherheit wird für die Tour vorausgesetzt. Dauer: zweieinhalb bis drei Stunden. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Wanderparkplatz Steinmühle/Zwing an der Landesstraße L2033 zwischen Neresheim und dem Härtsfeldsee. Infos gibt es unter (07326) 7467 und per E-Mail: alb-guide.wekemann@wetterglas.de.

Am Sonntag, 11. September bietet Nabu-Alb-Guide Siegfried Conrad eine natur- und landschaftskundliche Radtour ins Naturschutzgebiet Donaumoos. Dort grasen noch die Wildpferde, nagen die Biber und hunderte Wildgänse ziehen ihre Bahnen. Stationen der Tour sind auch Schloss Brenz, die Galluskirche und der Sühnestein im Hartwald. Über das Kulturgewächshaus Birkenried, welches die Möglichkeit zur Einkehr bietet, fährt man in den Donauwald, zur Donau, mit Staustufe. So bietet diese landschaftskundlich geführte Fahrradtour mit regionaler Geschichte und der außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt einen erlebnisreichen Tag. Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: 13 Uhr am Bahnhof in Sontheim/Brenz. Infos unter (07325) 6673, (01577) 6429934 oder per E-Mail an siegfried.conrad@t-online.de.

Am Sonntag, 25. September, fährt Nabu-Alb-Guide Siegfried Conrad „Von der Neuzeit in die Steinzeit“. Die 30 Kilometer lange Fahrradrundwanderung ist eine Zeitreise durch den GeoPark Schwäbische Alb und das Welterbe, entlang an Flüssen der Urzeit, durch den Wald und neben saftigen Wiesen. Die Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bahnhof in Sontheim an der Brenz. Infos gibt es telefonisch unter (07325) 6673, (01577) 6429934 oder siegfried.conrad@t-online.de.

Wer die Region erkunden will, findet vorbereitete Touren beim Arbeitskreis Alb-Guide Östliche Alb: www.wetterglas.de/Alb-Guide.

Zurück zur Übersicht: Neresheim

Kommentare