50 Jahre gelebter Zusammenhalt

+
Beim Jubiläumsabend wurden die Gründungsmitglieder von Vorstand Hubert Baum geehrt: Hintere Reihe v.l.n.r.: Martha Hochstatter, Helga Wörle, RVO-Vorstand Hubert Baum, Maria Reimer, Gerlinde Westhauser und RVO-Abteilungsleiterin Gymnastik Martina Eggstein. Vordere Reihe v.l.n.r.: Maria Weber, Theresia Zurke, Rosemarie Birkner und Gertrud Mühlberger. Fotos: privat

Die Gymnastikabteilung des RV Ohmenheim feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Was die Laudatoren sagen und welches Jubiläum als Nächstes ansteht.

Neresheim-Ohmenheim

Der RV Ohmenheim hat eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Einst als Radfahrverein gegründet, zählt er heute insgesamt etwa 630 Mitglieder und fünf Abteilungen. Eine davon ist die 1972 gegründete Gymnastikabteilung. Ihr 50-jähriges Bestehen wurde mit Ehrung der Gründungsmitglieder und Auszeichnung von Christine Baum für ihre 30-jährige Tätigkeit als Gymnastik-Abteilungsleiterin gebührend gefeiert.

Einer der größeren Vereine im Stadtgebiet ist AVO mit seinen fünf Säulen: Radsport, Schützen, Fußball, Gymnastik und Tennis.

Rückblick: Von Herbst 1972 bis Sommer 1973 nutzte man den Turnraum der örtlichen Grundschule. Danach ging es für drei Jahre in den Saal der Gaststätte „Kanne“ und 1976 zurück in die Grundschule. Die Gymnastikstunden finden seit 1986 bis heute in der Turnhalle statt.

Vorstand Hubert Baum hob hervor: „Heute Abend sind die Frauen in der Überzahl und nur einige wenige Männer sind mitgekommen. Die Gründung der Gymnastikabteilung war damals wie heute eine gute, richtige Entscheidung. Die fleißigen Gymnastikfrauen helfen in der Küche und backen Kuchen bei Veranstaltungen. Früher war nahezu das ganze Vereinsleben überwiegend in Männerhand, wie freiwillige Feuerwehr, Männergesangsverein oder Fußball.“

In die Anfangszeit tauchte Gymnastik-Abteilungsleiterin Martina Eggstein ein: „Die Gymnastikabteilung wurde im Herbst 1972 vom damaligen Vorstand Walter Birkner ins Leben gerufen, deren Leitung Marie Kienle hatte, ihre Stellvertreterin war Theresia Zurke und Übungsleiterin Frau Skwara“, erinnerte Eggstein. „Heute bietet die RVO-Gymnastik ein passendes Sportangebot für jedes Alter: „Agnes-Turnen“, Kinderturnen, Stepp, Strong und Fit ab 60“, so Eggstein weiter. Sie dankte den Übungsleitern Agnes Eberhardt und Team, Katja Thiele, Andrea und Boris Wallner, Ute Oweger, Jennifer Joos und Gabi Reiter.

Blumen, eine Urkunde und ein Geschenk gab es für die Gründungsfrauen, die teilweise bis heute noch aktiv Sport im RVO betreiben, vom Vorsitzenden Hubert Baum für Rosemarie Birkner, Emma Brenner, Martha Hochstatter, Gertrud Mühlberger, Maria Reimer, Maria Weber, Gerlinde Westhauser, Helga Wörle, Benedikta Zurke und Theresia Zurke.

Ortsvorsteher Manfred Reimer überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Ortschaftsverwaltung und von Bürgermeister Thomas Häfele und sagte: „Diese 50 Jahre sind gefüllt mit Kameradschaft, Treue und Idealismus. Ich hoffe, das Jubiläum gibt neue Impulse für die Zukunft“.

Der nächste, runde Geburtstag steht bereits 2023 an: das 100-jährige Bestehen des 1923 gegründeten RV Ohmenheim.

Seit der Hauptversammlung im April 2022 hat der RVO eine neue Abteilungsleiterin für Gymnastik: Martina Eggstein. In der Feier zum 50 jährigen Bestehen der RVO-Gymnastik dankte Vorstand Hubert Baum (Bildmitte) und die neue Abteilungsleiterin Martina Eggstein (links) der langjährigen Abteilungsleiterin Christine Baum (rechts). Christine Baum leitete 30 Jahre die Gymnastikabteilung.

Zurück zur Übersicht: Ohmenheim

Kommentare