Zur Person

Franz Kling zum 90. Geburtstag

+
Franz Kling feierte den 90. Geburtstag.

Neresheim-Ohmenheim. Franz Kling aus Ohmenheim feierte seinen 90. Geburtstag und zudem im Sommer 2021 mit seiner Ehefrau Maria Kling die Eiserne Hochzeit (65 Jahre). Nach der Schulentlassung erlernte der gebürtige Pfahlheimer Franz Kling das Schuhmacherhandwerk in Röhlingen und nach dem Ablegen der Meisterprüfung in Stuttgart fand er dort eine Arbeitsstelle.

Er wohnte im Kolpinghaus Stuttgart, wo er Maria Kling, geborene Bloss, kennenlernte. Am 16. Juni 1956 heirateten sie; aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Eine Zeit lang führten Franz und Maria Kling die kleine Landwirtschaft seiner Frau in Ohmenheim. Er hatte einen kleinen Schuhladen im Dorf mit Schuhverkauf und –reparatur. Später arbeitete er in Neresheim bei der Firma Dörrenberg und danach bei Carl Zeiss in Oberkochen.

Franz Kling ist eng mit Ohmenheim verbunden. Er trat 1957 als aktiver Sänger in den Sängerkranz

Ohmenheim und den Kirchenchor ein. Von 1969 bis 1994 war er Vereinsvorsitzender des Sängerkranzes, wurde danach zum Ehrenvorstand ernannt. 62 Jahre war er aktiver Sänger im Sängerkranz und erhielt während dieser langen Zeit hohe Auszeichnungen. 2002 bekam er die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für besondere Verdienste im Ehrenamt. Weiterhin war das Ehepaar Kling etwa 10 Jahre Mesner der Ohmenheimer Kirche und einige Jahre Hausmeister in der örtlichen Turnhalle. Zudem war Franz Kling langjähriges Gemeinde-/Stadtratsmitglied und Ortschaftsrat und stellv. Ortsvorsteher. Seit weit mehr als 60 Jahren ist Franz Kling Mitglied in der Kolpingsfamilie.

Zahlreiche Gratulanten dachten an Franz Kling, darunter Verwandte, Kinder, Urenkel, Nachbarn und Freunde. Ortsvorsteher Manfred Reimer überbrachte die Grüße und das Präsent der Stadt Neresheim und die Glückwünsche von Bürgermeister Thomas Häfele. Außerdem überreichte der Ortsvorsteher das Gratulationsschreiben von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Glückwünsche und ein Präsent der Kirchengemeinde sowie eine Urkunde von Bischof Gebhard Fürst überbrachte Claudia Bawoll, Vorsitzende des Kirchengemeinderates Ohmenheim. Eine Abordnung des Sängerkranzes Ohmenheim gratulierte ebenfalls Franz Kling mit einem Präsent; ebenso Vertreter der Kolpingsfamilie Neresheim.

Zurück zur Übersicht: Ohmenheim

Mehr zum Thema

Kommentare