Rund 85.000 Euro Sachschaden: Sattelauflieger auf der A7 brennt aus 

+
Symboblild

Im Bereich der Anschlussstelle Heidenheim platzte an dem Auflieger ein Reifen. Die Strecke musste über Stunden gesperrt werden. 

Nattheim. Zeugen meldeten am Dienstag gegen 12.30 Uhr einen brennenden Lkw auf der A7. Der Sattelzug fuhr in
Richtung Süden. Im Bereich der Anschlussstelle Heidenheim platzte am Sattelauflieger ein Reifen. Dadurch fing der Reifen Feuer. Dem Fahrer gelang es noch, auf dem Seitenstreifen anzuhalten, berichtet die Polizei. Bevor das Feuer auf die Zugmaschine übergriff, konnte er diese noch abkoppeln.

Der Auflieger samt Ladung brannte aus. Verletzt wurde niemand. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 85.000 Euro. Die Autobahn war bis etwa 13.30 Uhr voll gesperrt. Danach konnte der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren. Nach Abschluss der Bergemaßnahmen konnte die Autobahn gegen 20.30 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Mehr zum Thema

Kommentare