Startschuss für neuen Gewerbepark Aalen-Ebnat/A7

  • Weitere
    schließen
+
-

Die Stadt plant 17 Hektar Gewerbeflächen nördlich der neuen Ortsumfahrung zwischen Ebnat und Affalterwang/Waldhausen. Größter Punkt auf der Tagesordnung im Ortschaftsrat Ebnat war am Donnerstagabend die Vorberatung über den Aufstellungsschluss für den Bebauungsplan "Gewerbepark Aalen-Ebnat/A7".

Wirtschaft Die Stadt plant 17 Hektar Gewerbeflächen nördlich der neuen Ortsumfahrung zwischen Ebnat und Affalterwang/Waldhausen. Größter Punkt auf der Tagesordnung im Ortschaftsrat Ebnat war am Donnerstagabend die Vorberatung über den Aufstellungsschluss für den Bebauungsplan "Gewerbepark Aalen-Ebnat/A7". "Ziel des Bebauungsplan-Verfahrens ist es, eine standortangemessene städtebauliche Entwicklung zu ermöglichen", heißt es dazu. Das Plangebiet liegt am nördlichen Ortsrands Ebnats im Bereich der Gewanne "Vorderer Stumpf", "Gussenfeld" und "Buchschorren". Südlich der Fläche verläuft künftig die sich derzeit im Bau befindliche Nordumfahrung B 29a. Im östlichen Bereich quert die L 1076 Richtung Waldhausen das Plangebiet leicht diagonal in Nord-Süd-Richtung. Mehr zum neuen Aalener-Gewerbegebiet auf dem Härtsfeld und was der Ortschaftsrat von Ebnat dazu sagt lesen Sie am Samstag ausführlich in der Schwäbischen Post. han/Foto: han

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL