Teil der Unesco-Familie

  • Weitere
    schließen

Dischinger Egauschule ist nun Geopark-Schule.

Dischingen. Das Projekt Geopark-Schule nimmt Fahrt auf. Jetzt bekam auch der Landkreis Heidenheim offiziell seine erste Geopark-Schule. Die Egauschule in Dischingen wurde virtuell eingeweiht. Die Geopark-Schule ist ein Bildungsprojekt des Unesco Global Geopark Schwäbische Alb. Als Teil der weltweiten Unesco-Familie unterstützt der Geopark – wie alle 161 Global Geoparks dieser Erde – die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) spielt eine wichtige Rolle. In den Kooperationsschulen sensibilisiert der Geopark Schülerinnen und Schüler für nachhaltige Themen wie Biodiversität, Klimawandel und Umgang mit Ressourcen. Impulsgeber ist das schützenswerte geologische und kulturgeschichtliche Erbe der Alb. So wird Nachhaltigkeit in der Heimat verortet.

Das Geopark-Schulen-Netzwerk auf der Schwäbischen Alb zählt nun sechs Schulen: Wachtfels-Grundschule Kolbingen, Schubart-Gymnasium Aalen, Joachim-Hahn-Gymnasium Blaubeuren, Grundschule Kleiner Einstein Arnegg, Friedrich-von-Keller-Schule Abtsgmünd und Egauschule Dischingen.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

WEITERE ARTIKEL