Kinderaugen strahlen mit dem Wetter um die Wette

+
Die Kinder sangen „ihr Lied“ aus vollem Halse.

Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Waldhäuser Jungen und Mädchen endlich wieder ihr Fest feiern.

Aalen-Waldhausen

Nach dem ökumenischen Kinderfestgottesdienst zogen die Kinder in einem langen Kinderfestumzug, angeführt vom Musikverein Waldhausen zum Festplatz bei der Grundschule Waldhausen. Begleitet wurden Sie von den Fahnenabordnungen des Krieger- und Reservistenvereins, des Liederkranzes, der Freiwilligen Feuerwehr Abt. Ebnat / Waldhausen, der Narrenzunft sowie von den Damen und Herren des Ortschaftsrates Waldhausen, den Härtsfelder-Böllerschützen Brastelburg und dem St. Nikolausverein für Kranken-, Alten-, Haus- und Familienpflege.

Zur offiziellen Eröffnung dieses tollen Festes schossen die Härtsfelder-Böllerschützen Brastelburg einen lautstarken „Salut“. Anschließend herrschte reger Betrieb auf dem Hügel vor der Grundschule Waldhausen, wo die Kinder der Grundschule Waldhausen und der beiden örtlichen Kindergärten aus vollem Hals ihr Kinderfestlied „Wir freuen uns schon lange auf diesen Tag. Ja, unser Kinderfest, das lieben alle Kinder in Waldhausen“ sangen.

Stadtkämmerin Faußner hob in ihrem Grußwort der Stadt Aalen den hohen Stellenwert des Kinderfestes in Aalen-Waldhausen hervor und Ortsvorsteher Gentner wies anlässlich des einen Tags zuvor gefeierten Festaktes anlässlich der 50-jährigen Eingemeindung Waldhausens in die Stadt Aalen darauf hin: „Wir sind alle Aalener“.

Danach gab es für die Kinder kein Halten mehr und sie stürmten die Spielstationen der Spielstraße.
Großes Interesse fanden in der Gemeindehalle der Film „Waldhausen im Wandel der Zeit“ sowie eine Fotoausstellung „Waldhausen 1970 – 2020“ und die Vorstellung der Grundschule Waldhauen und der beiden örtlichen Kindergärten anhand von Stellwänden.

Mit einem großen Umzug durch den Ort ging es nach dem Gottesdienst zur Schule.

Zurück zur Übersicht: Waldhausen

Kommentare