Kosten für Kita explodieren

+
Der Neubau der Kita in Waldhausen entsteht in direkter Nachbarschaft zur Grundschule.
  • schließen

Der Neubau in Waldhausen kostet statt 2,64 nun 4 Millionen Euro. Die Kita soll Ende 2022 fertig sein. Jo Brenner schaltet Kommunalaufsicht ein.

Aalen-Waldhausen

Die neue Kita in Waldhausen ist ein Dauerbrenner. Bereits zum 18. Mal seit 2018 befasste sich jetzt der Waldhäuser Ortschaftsrat mit dem Thema. Dieses Mal ging es um die Vergabe von vier verschiedenen Arbeiten an vier Handwerker. Im Mittelpunkt stand aber die Debatte über die Erweiterung des Budgets. Warum der Neubau der dreigruppigen Kindertagesstätte mit Bewegungsraum und Verbindungsgang zur Schule mit dem Budget von 2,64 Millionen Euro nicht zu verwirklichen ist und jetzt vier Millionen Euro kostet, erklärte Baubürgermeister Wolfgang Steidle. Indessen machte Ortschaftsrat Herbert „Jo“ Brenner seinem Unmut Luft und kündigte an, die Kommunalaufsicht einschalten zu wollen.

Zunächst erläutert an diesem Abend Ortsvorsteher Patriz Gentner den aktuellen Baustand. Er redet von Holzwänden, die bereits stehen und davon, dass das Dach demnächst erledigt ist. „Es freut mich, dass wir den Fertigstellungstermin Ende 2022 halten können“, sagt Gentner.

Hohe Kosten und Verzögerung

Das ist das Signal für Baubürgermeister Wolfgang Steidle, ins Thema einzusteigen. Er leitet die Sitzung. OB Frederick Brütting stößt erst später hinzu, weil er zur gleichen Zeit noch im Wasseralfinger Ortschaftsrat ist. Steidle erinnert an die zahlreichen Sitzungen und betont dabei, dass man „immer gemeinsam die Schritte gegangen ist, und fast immer einstimmig“. Der Erste Bürgermeister versichert, dass der Kita-Bau laufe und auch das Wetter mitspiele. Dann spricht er den wunden Punkt an: die Kostensteigerung und die Verzögerung. Man habe nicht voraussehen können, dass die Kita statt der anfangs kalkulierten 2,64 Millionen nun vier Millionen Euro koste.

„Die Mehrkosten sind ein großer Posten für die Stadt“, räumt Ortsvorsteher Gentner ein und betont, wie wichtig es sei, dass es „jetzt weitergeht“. Gentner bezeichnet die Interimsunterbringung der Kinder in der Grundschule als gute Lösung.

Brenner spricht von „Skandal“

Er wolle den weihnachtlichen Frieden nicht stören, sagt Ortschaftsrat Herbert „Jo“ Brenner, tut es dann aber doch. Er kritisiert Ex-OB Thilo Rentschler. Dieser sei schuld, dass sich der Neubau so in die Länge ziehe. „Durch sein Eingreifen ist dieses Projekt gescheitert“, sagt Brenner. Als Vorbild, wie man eine Kita innerhalb eines Jahres realisieren kann, nennt der Ortschaftsrat die Sport-Kita der Aalener Sportallianz im Rohrwang. „Hier, das ist kein Ruhmesblatt“, so Brenner. Er lehne die Vorlage ab und werde sich an die Kommunalaufsicht wenden. „Wie das gelaufen ist, ist ein Skandal“, sagt er und verlässt die Sitzung wegen eines anderen Termins.

Baudezernent Steidle nimmt die Vorwürfe zum Anlass und verliest sämtliche 18 Termine sowie die Beschlüsse. Er könne nicht nachvollziehen, weshalb Brenner die Kommunalaufsicht einschalten wolle. „Die Beschlüsse waren entweder einstimmig oder mit großer Mehrheit gefasst“, sagt Steidle.

Auf die Frage Karl Dambachers, ob die Eröffnung der Waldhäuser Kita nicht früher möglich sei, erwidert er, dass die aktuelle Situation dazu keine Hoffnung zulasse. Momentan müsse man auf eine Tür zwischen einem halben bis einem dreiviertel Jahr warten, macht Steidle ein Beispiel.

So signalisieren die Ortschaftsräte einmütig Zustimmung - ohne die Neinstimme Brenners - für die Erweiterung des Baubudgets auf vier Millionen Euro und für die Vergabe der Metallbauarbeiten an die Ellwanger Firma Lutz Metallbau, Fenster- und Außentüren an die Röhlinger Firma Lingel, Trockenbauarbeiten an die Aalener Firma Rossaro Gipsbau sowie Entwässerungsarbeiten an die Firma Hans Fuchs in Ellwangen.

Auf der Baustelle geht's weiter. Derzeit wird am Dach für die neue Kita in Waldhausen gearbeitet. Die Eröffnung der dreigruppigen Betreuungseinrichtung ist für Ende 2022 geplant.

Zurück zur Übersicht: Waldhausen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare