Zwei Klassen des WGN gewinnen

+
38 Schülerinnen und Schüler des WGN nahmen am Wettbewerb der Uni Göttingen teil.

Gleich zwei Gewinnerklassen gibt es am Neresheimer WGN bei Physik im Advent der Uni Göttingen.

Neresheim. Insgesamt 38 experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, 8a, 8b, 9a und 10a des Benedikt Maria Werkmeister Gymnasiums nahmen in diesem Jahr bei Physik im Advent (PiA) teil. Physik im Advent ist ein physikalischer Adventskalender, der von der Universität Göttingen mit Unterstützung zahlreicher naturwissenschaftlicher Institutionen seit 10 Jahren angeboten wird. Es gibt jeden Tag ein Experiment, das daheim mit einfachen Mitteln nachgemacht werden kann. In einer Multiple Choice Frage wird nach dessen Ausgang gefragt und für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt – am nächsten Tag kann das Lösungsvideo inklusive kurzer Erklärung abgerufen werden. Außerdem gibt es diverse Joker, wenn man das Experiment mal nicht machen konnte, oder einfach falsch lag.

WGN seit 2018 mit Spaß dabei

Seit 2018 experimentieren Schülerinnen und Schüler unter Betreuung von Dr. Ben Bartenschlager in einer durchaus auch stressigen Vorweihnachtszeit zu Hause und untersuchten zum Beispiel, wie viele Tetrapacks ein ausgeblasenes Ei aushält, bevor es zerbricht oder fanden heraus, dass man sogar mit einem Sieb das Wasser in einem umgedrehten Wasserglas halten kann.

Die meisten Punkte holte die Klasse 8b (121 von 240 möglichen), die meisten Teilnehmer kamen aus der 10a (14 von 17) und dieser Einsatz wurde belohnt. Beide Klassen wurden unter den besten Teilnehmern ausgelost und haben einen Klassenbesuch im explorhino Science Center in Aalen gewonnen.

Zurück zur Übersicht: Härtsfeld

Kommentare