CDU sieht sich gut für die Zukunft aufgestellt

+
Harald Steidle (2. v. l.) übernimmt den Vorsitz von Josef Ebert (2. V. r.); eingerahmt von Tim Bückner und Winfried Mack. Foto: privat

Harald Steidle ist der neue Vorsitzende in Westhausen/Lippach.

Westhausen/Lippach. Ein Jahr nach dem historischen Zusammenschluss der CDU Ortsverbände Westhausen und Lippach zum Gemeindeverband Westhausen/Lippach standen Ehrungen und Neuwahlen im Mittelpunkt der Hauptversammlung.

Der Vorsitzende des Gemeindeverbandes Josef Ebert und der Landtagsabgeordnete Winfried Mack freuten sich, Rupert Steidle für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der CDU Deutschlands zu ehren. Für 30 Jahre Mitgliedschaft dankten beide Bernhard Ziegelbaur.

Rückblickend führte Ebert in seinem Bericht den Zeitraum seit dem gewinnbringenden Zusammenschluss aus. Den Bundestagswahlkampf von Roderich Kiesewetter hat der Gemeindeverband mit einem ganztägigen Aktionstag aus Betriebsbesichtigung bei der Handwerksbäckerei Mack und einem Diskussionsabend im Vereinsheim der MSC Neumühle, einem Wochenmarktstand und einer Sommerwanderung rund um Westhausen unterstützt. Das Silvestergespräch ist ein Höhepunkt im Kalenderjahr und fand im hybriden Format im Zentrum für digitale Entwicklung (ZDE) statt. Josef Ebert dankte Wolfgang Weiß und seinem Team vom ZDE und Heike Brucker vom CDU-Kreisverband. Im Frühjahr nahm die CDU Westhausen/Lippach an der Müllputzete des Ostalbkreises teil. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit vor Ort ist die konstruktive Mitwirkung in den örtlichen Gremien. Die Mitgliedergewinnung, mit einem starken Fokus auf Frauen, ist und bleibt für Josef Ebert eine wesentliche Aufgabe und eine Herausforderung.

Der Kreisvorsitzende Tim Bückner war von den Aktivitäten beeindruckt und hob die breit aufgestellte Vorstandschaft hervor. Unter großem Beifall richtete er ein Dankeschön an Ebert, Robert Allocca und Thomas Graser, die die Vorstandsarbeit in neue Hände übergeben, aber als Beisitzer erhalten bleiben.

Mit den Wahlen zur neuen Vorstandschaft des Gemeindeverbandes übernimmt Harald Steidle den Vorsitz. Zu seinen Stellvertretern wurden Thomas Müller und Patrick Müller gewählt. Patrick Müller begleitet zugleich das Amt des Schatzmeisters. Neuer Schriftführer ist Benedikt Erhard. Neben Ebert, Allocca und Graser komplettieren Michael Bölstler, Frank Hauber, Reinhold Schüler und Helmut Wimmer als Beisitzer den Vorstand der CDU Westhausen/Lippach. Rose Schmidt und Winfried Krieger bleiben Kassenprüfung.

Im direkten Anschluss referierte Thomas Müller, Gesellschafter bei der Dürr & Feil GmbH & Co. KG zum brandaktuellen Thema „Wie bleibt es zuhause warm? Die Energiekrise im Alltag“. Durch die Versachlichung der komplexen Themenstellung konnte Müller verschiedene Alternativen an Energiequellen in Privathäusern und im Gewerbebau aufzeigen. Schlussfolgernd zeigte er deutlich auf, dass jede Maßnahme, unter Betrachtung erheblicher Investitions- oder Nachrüstkosten, individuell betrachtet werden muss. Erwartungsgemäß ging das Referat in eine lebhafte Diskussion mit vielen Fragen über.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare