Dachstuhlbrand: 26-Jähriger holt Senior aus brennendem Gebäude 

+
Beim Brand in der Lauchheimer Küfergasse wurde auch die linke Haushälfte in Mitleidenschaft gezogen.
  • schließen

Ersten Einschätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von mindestens 300.000 Euro.

Lauchheim. In der Küfergasse in Lauchheim kam es heute Nacht zu einem Brand. Dabei wurde das Gebäude vollkommen zerstört. Gegen 3.30 Uhr befuhr ein Paar aus Lauchheim die Hauptstraße und entdeckte den Feuerschein in der Küfergasse. Zu diesem Zeitpunkt stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Sie alarmierten die Feuerwehr und gingen zu dem brennenden Haus. Dort entdeckten sie am Fenster einen 86-jährigen Hausbewohner. Da die Tür verschlossen war und der demente Mann sie nicht öffnenden konnte, schlug der 26-jährige Mann kurzerhand das Fenster ein. Als die Feuerwehr Lauchheim eintraf, war das Paar gerade dabei, den Mann aus dem Fenster zu holen. Zu diesem Zeitpunkt brannte bereits der erste Stock ebenfalls.

Die Feuerwehren aus Lauchheim, Hülen, Röttingen und Bopfingen waren mit 57 Einsatzkräften im Einsatz. Sofort wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Mit zwei Trupps drangen die Feuerwehrmänner auch in das brennende Gebäude vor, da nicht geklärt war, ob weitere Personen sich im Haus befanden. Der demente Mann vermutete seinen bereits verstorbenen Bruder noch im Haus. Das Feuer griff dann auch auf die linke Haushälfte über. Durch den Einsatz der Drehleiter Bopfingen konnte aber ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. Der demente Bewohner wurde ins Pflegeheim Lauchheim eingeliefert. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von 300 000 Euro. Die beiden Häuser sind nicht mehr bewohnbar.  

In der Nacht brannte ein Haus in der Küfergasse in Lauchheim ab.
Völlig zerstört wurde das Haus in der Lauchheimer Küfergasse

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Mehr zum Thema

Kommentare