Drei Unfälle sorgen am Freitagmittag für Stau auf der A7

+
symbolbild

In Fahrtrichtung Würzburg kommt es am Freitag zu einem Unfall. Zwei weitere Unfälle folgen im Stau. Eine Person leicht verletzt.

Westhausen. Auf der A 7 in Fahrtrichtung Würzburg ist es am Freitagmittag zu drei Verkehrsunfällen zwischen Aalen/Oberkochen und Aalen/Westhausen gekommen. Der erste Unfall ereignete sich laut Polizei um kurz nach 13 Uhr. Offenbar stockte der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen, weshalb eine 26 Jahre alte Renault-Twingo-Fahrerin ihr Auto stark abbremsen musste. Um eine Kollision mit dem vorausfahrenden Auto zu vermeiden, wich sie nach rechts aus und touchierte dabei einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Scania-Sattelzug eines 33-Jährigen. Verletzt wurde bei dem Unfall laut Polizei niemand. Es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

In der Folge bildete sich ein Rückstau, in dem ein 29-Jähriger mit seinem Skoda auf einen vorausfahrenden Dodge Ram eines 51-Jährigen auffuhr. Dabei verletzte sich der Skoda-Fahrer leicht. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Der Skoda musste in der Folge abgeschleppt werden.

Noch etwas weiter hinten im Stau fuhr ein 26 Jahre alter Skoda-Fahrer auf einen davor befindlichen Porsche eines 66-Jährigen auf. Hierbei entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Mehr zum Thema

Kommentare