Bus kommt auf L 1076 von Fahrbahn ab: Busfahrerin schwer verletzt

  • Weitere
    schließen
+
Bus kommt von Fahrbahn ab.

Die L 1076 bei Hülen ist bis voraussichtlich 18 Uhr gesperrt. Der Schaden am Bus beträgt 80.000 Euro.

Bus kommt auf L 1076 bei Hülen von der Fahrbahn ab

Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück.
Ein Bus fährt ungebremst in ein Waldstück. © onw-images/Markus Brandhuber

Lauchheim-Hülen. Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstag, gegen 12 Uhr, auf der Landesstraße 1076 von Waldhausen in Richtung Hülen gekommen. Ein Bus kam vor der Fahrbahn ab und ist ungebremst in ein Waldstück gefahren. Die 60 Jahre alte Busfahrerin wurde dabei schwer verletzt. Fahrgäste waren zu dem Zeitpunkt nicht im Bus. Das teilt die Polizei mit.

Demnach kam der Bus etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Hülen, wie die Polizei vermutet, aufgrund einer medizinischen Ursache bei der Fahrerin nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst in ein dortiges Waldstück. Die Fahrt des Busses endete an einem großen Baum. Die Busfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Den Schaden am Omnibus schätzt der Busunternehmer auf 80  000 Euro. Zudem entstand Flurschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren von Lauchheim, Hülen und Bopfingen mit vier Fahrzeugen und 13 Wehrleuten im Einsatz.

Zur Unfallaufnahme und Bergung war die L 1076 sechs Stunden komplett gesperrt; auch weil vor der Bergung des Busses mehrere Bäume gefällt werden mussten.

Zurück zur Übersicht: Hülen

WEITERE ARTIKEL