Kapfenburg startet bei Kursangeboten digital durch

  • Weitere
    schließen
+
Die zertifizierte Weiterbildung „Gesunde Musikschule“ gibt es dieses Jahr erstmals vom 25. bis 28. November.

Das Fortbildungsprogramm 2021 läuft so lange online, bis die Pandemie anderes zulässt.

Lauchheim-Hülen. Beim Auftakt ins Fortbildungsjahr 2021 der Stiftung Schloss Kapfenburg dreht sich alles um soziale Medien für Musikerinnen, Musiker, Musikschulen und kulturelle Einrichtungen. Die Reichweite im Internet ist gerade in Corona-Zeiten ein wichtiger Faktor, von der allen voran Musikschulen profitieren können.

Infodesignerin Daniela Vey gibt den Teilnehmenden am 8. und 9. Mai die richtigen Werkzeuge in die Hand, um im Netz sichtbar zu werden, Kontakte zu knüpfen und die richtigen Zielgruppen zu erreichen. Ursprünglich als Präsenz-Veranstaltung geplant, findet das Seminar online statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Im Juni erklärt Claudia Schweigler in „Kompetenz bei Wellengang“ wie man im Musikschulsekretariat auch in stressigen Situationen gelassen und effektiv bleibt.

Bei „RhythMiXXX“ mit Arno Pfunder im Juli dreht sich alles um das Thema Teamentwicklung mit Bodypercussion.

Im August findet dann die Märchenwerkstatt auf Schloss Kapfenburg statt. In dieser werden Märchen nicht nur gelesen, sondern auch ein Zugang zu ihnen gesucht, um die Geschichten, Symbole und Handlungen in ihrer tieferen Bedeutung zu verstehen. Ein wichtiges Hilfsmittel dabei ist die Tiefenpsychologie. Leiter ist der Dipl.-Psychologe und Psychoanalytiker Horst Obleser, der auch die Kalligraphiekurse des Schlosses gibt.

In „Bläser treffen Feldenkrais“ im Oktober können die Eckpfeiler eines ganzheitlichen Bläserunterrichts erlernt werden. In Übungen mit und ohne Instrument und in Feldenkraislektionen erleben die Teilnehmenden die Zusammenhänge von Körperhaltung, Atmung, Spielgefühl und Klang. Dozentinnen sind Regina Heng und Annegret Lucke.

Die Erstellung und Durchführung von Bildungs- und Seminarprogrammen ist eine zentrale Aufgabe der Stiftung Schloss Kapfenburg. Mit schönem Ambiente, guter Verpflegung und entsprechenden Übernachtungsmöglichkeiten bietet die ehemalige Deutschordensfeste den idealen Rahmen Fortbildungen auch unter Corona-Auflagen durchzuführen.

Für alle geplanten Fortbildungen können sich Interessierte ab sofort anmelden. Ob die Kurse in Präsenz oder digital laufen, wird von den Corona-Auflagen abhängig gemacht.

Kontakt Franziska Groß, Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg, (07363) 9618 33, E-Mail: gross@schloss-kapfenburg.de Info zum Fortbildungsangebot unter (07363) 98 18 0 sowie im Internet auf www.schloss-kapfenburg.de.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

WEITERE ARTIKEL