Katholischer Frauenbund: Neue Gesichter im jungen Team

+
Der katholische Frauenbund Westhausen. Foto: privat

Katholischer Frauenbund Westhausen stellt sich neu auf. wer nun im Vorstand ist.

Westhausen. Nach drei Jahren und etlichen Corona-Entbehrungen war es in Westhausen wieder soweit: Der Katholische Frauenbund konnte seine Gäste zum Bundesfest-Gottesdienst mit anschließender Mitgliederversammlung begrüßen.

Die Erste Teamsprecherin Erika Spiller berichtete aus den letzten drei Jahren Frauenbund, die zwar auch virusgeprägt waren, jedoch nicht zur Untätigkeit verdammten.

Spenden fürs Ahrtal

Neben vielen kleinen Aufmerksamkeiten, welche die Mitgliedsfrauen zur Unterhaltung und Zerstreuung in ihren Briefkästen fanden, LiveStream-Andachten und –Gottesdiensten und einzelnen Veranstaltungen mit nötigem Abstand, stachen besonders die Aktionen um die Fluthilfe Ahrtal hervor. Durch die Initiative Erika Spillers kamen bei mehreren Aufrufen knapp 21 000 Euro Spendengelder zusammen, die in Zusammenarbeit mit der SG Schrezheim und der Frohsinn Rotenbach um die Organisatoren Familie Gorus, sowie Jürgen Lang, ohne bürokratische Hürden an Ort und Stelle (zum Großteil bereits als benötigtes Baumaterial etc.) ankamen.

Es sind also nicht nur leere Worte, beim Frauenbund geht es stets um Taten und Engagement. Auch auf der Homepage der Vereinigung steht: Es ist eine Gruppe von aktuell 226, nicht nur katholischen, Frauen jeden Alters.

Frauen, die Neues wagen und Traditionelles bewahren. Frauen, die sich sozial und kirchlich engagieren. Frauen, die kontaktfreudig und unternehmungslustig sind. Und dies wird gelebt.

Veränderungen im Vorstand

Aus dem Vorstands-Team des Frauenbunds schieden nach mehrjähriger Arbeit aus: Bettina Schmid (nach 13 Jahren), Marianne Bux und Christine Erhard (nach je 9 Jahren), sowie Liane Weizmann (nach 5 Jahren). Sie wurden gebührend verabschiedet. Neu zur Wahl stellten sich Anita Lutz, Caroline Lay, Manuela Neukamm und Martina Holl. Im offenen Wahlverfahren, welches von Pfarrer Matthias Reiner geleitet wurde, wurden alle drei Kandidatinnen einstimmig gewählt und im Team begrüßt.

Blick nach vorn

In der mittlerweile erfolgten konstituierenden Team-Sitzung wurde Simone Merz erneut in ihrem Amt als 2. Teamsprecherin gewählt, Neu-Mitglied Anita Lutz übernahm engagiert das Amt der Schriftführerin.

Nun schaut der Frauenbund-Westhausen optimistisch in die Zukunft und freut sich auf neue, kommende Veranstaltungen, die erfrischende Begegnungen bringen und das Leben so viel bunter machen.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare